Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

wie oft Vitaminzusatz und Kalzium geben?

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Moert
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 28.08.2009, 18:26
Wohnort: Dortmund

wie oft Vitaminzusatz und Kalzium geben?

Beitrag von Moert »

Hallo zusammen,

am Samstag gehts also los. Dann ziehen meine 1-2 Bartis bei mir in ihr neues Zuhause. Ich bin schon richtig aufgeregt, wie ein Kind zu Weihnachten. :D

Allerdings, da ich totaler Anfänger bin, bin ich auch nervös, ob ich alles richtig gemacht habe, ich es schaffe das, das/die Tierchen auch gesund bleiben. Ich sie nicht hungern lasse, oder überfüttere. und und und. Mir geistern zig Fragen durch den Kopf obwohl ich alles schon x-mal gelesen und gegooglet hab. Wie bei einer Prüfung früher in der Schule, hehe.

Ich habe ein fertig eingerichtetes Terra (zwar zu klein, gibt aber bald nen größeres. ist in einem anderen Thread schon erledigt). Die Luftfeuchte, die Temperaturen passen. Es gibt Versteck- und Klettermöglichkeiten. Natürlich ist auch auf ausreichend UV-versorgung geachtet.
Heute hab ich schonmal eine Dose Nekton-MSA und Sepiaschale, die aber noch zerkleinert werden muss (wieklein?) gekauft. Morgen gehe ich, Grünfutter kaufen (Karotten, Schlangengurke, Zucchini, Broccoli, usw). Und Samstagfrüh kauf ich das Lebendfutter (später bestell ich es im Netz)
Wie oft soll ich denn nun den Vitaminzusatz verabreichen? 1-2x pro Woche nur über die Futtertiere?
Die Sepiaschale im Terra nur erneuern wenn sie alle ist? Oder muss man die auch austauschen?
Ich habe eine Sprühflasche mit Zerstäuber, diverse Pinzetten, Wattestäbchen, Ersatz Lampen und Zeitschaltuhr, falls ein defekt auftreten sollte und ich sofort reagieren kann (passiert ja meist Samstagabends sowas, kennen wir alle :wink: ).
Ist noch was Grundlegendes zu beachten? Dann bitte sagt es mir.
Die Vorbereitung hat mir bisher schon ne Menge Spass gemacht, ohne das überhaupt ein Barti zugegend war :D

Sie sind jetzt seit Ende Juli auf der Welt. Aus dem ersten Wurf meiner Tante. Wie gesagt ich freu mich tierisch drauf.
667 - The Neighbour of the Beast! ;)
Benutzeravatar
Homer Simpson
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 26.07.2009, 18:11
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Homer Simpson »

Hi,


Die Sephia solltest du austauschen wenn da zu viel Sand rein kommt die latschen da auch gerne mal durch :roll:
Du kannst die Sephiaschale reiben mit sonner kleinen Handreibe für die Küche oder mit nem Mörser a.o. also schon relativ klein.


Also ich brauche meine Sprühflasche nur für die tylansien so sprühe ich das Terra nie.

Die Vitamine würde ich auch sagen 1-2 mal die Woche, du kannst es natürlich auch über das Grünfutter streuen das ist dir überlassen ich mache es beim Lebendfutter weil meiner sonnst das Grünfutter nichtmehr frist
:roll: :wink:

Dann wünsche ich dir viel Spaß mit deinen kleinen

Gruß,

Flo
Zuletzt geändert von Homer Simpson am 03.09.2009, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Rechtschreibfehler sind immer geplant,
ohne wäre es ja auch zu einfach :-)

.oder einfach mal die Suchfunktion benutzen;-)
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Tiere sind noch zu jung - man sollte Jungtiere erst nach der achten Woche nehmen - auf jeden Fall als Anfänger.

Da sie Tiere noch so klein sind - Sepia bitte zu Pulver reiben und so in einer Schale anbieten. Wenn zu viel Dreck in die Schüssel gekommen ist (Sand), dann halt austauschen.

Lebendfutter jede zweite Fütterung mit Vitaminen panieren :!:

Sprühen nur, wenn deine Luftfeuchtigkeit nicht stimmt oder während einer Häutung mal was sprühen, damit die LF was angehoben wird.

Und bitte nach dem Einzug der Tiere ca. ne Woche warten und dann ne Kotprobe einreichen beim TA :!:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Moert
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 28.08.2009, 18:26
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Moert »

Ich stehe zum Glück nicht ganz alleine da. Hab ja euch und halt meine Tante die sich damit recht gut auskennt.
Ich beherzige eure Tips natürlich und bin auch sehr dankbar, werde das gleich in mein schlaues Buch eintragen. Hab wirklich eins angelegt :D

Ich finds echt super hier. Man wird nicht gleich angemeckert wenn man Anfängerfragen stellt und es wird einem echt geholfen.
Fühle mich hier wohl und ich denke mal das sich mein Zuwachs dadurch auch wohlfühlen wird.

danke für die Tipps und Ratschläge.
667 - The Neighbour of the Beast! ;)
Benutzeravatar
Plakita
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2009, 10:34
Wohnort: Bremen

Beitrag von Plakita »

Hallo,

was mir noch einfällt: man sollte die Futtertiere bevor man sie verfüttert erstmal gut anfüttern (ca. 24 Std.), so dass sie für die Bartagamen nahrhaft sind.

Und wenn dann der Barti da ist, RUHE gönnen :wink:
Also in der ersten Zeit nur das Nötigste im Terra machen und das auch ganz langsam, dass der Kleine sich nicht erschreckt.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Oranear
Pogona Minima Juvenile
Pogona Minima Juvenile
Beiträge: 284
Registriert: 10.05.2009, 17:51
Wohnort: Waldshut - Tiengen

Beitrag von Oranear »

Kannst Du den heute Nacht überhaupt schlafen? Morgen ist ja der große Tag :lol:
LG
Orear
Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv - nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.
Moert
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 28.08.2009, 18:26
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Moert »

Ja habe den Futtertierchen schon lecker Grünzeugs spendiert. Das mit der Ruhe ist auch alles geregelt, muss am Terra erst mal nicht ändern.

Ich trinke mir ein beruhigungs-Bierchen vorm schlafen gehen, dann sollte es klappen :)
667 - The Neighbour of the Beast! ;)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag