Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Gekochtes Lebendfutter

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Sieben
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 418
Registriert: 24.07.2008, 17:59
Wohnort: Trier

Gekochtes Lebendfutter

Beitrag von Sieben »

Moin zusammen,

da in meiner Umgebung das Futterangebot eher mager ist, kriegen meine Bärte meistens nur Heuschrecken. Grillen sind mir zu laut (1-Zimmer-Wohnung).
Hab nun lange hin und her überlegt, ob ich ihnen mal Würmer besorge, als kleinen Snack zwischendurch (haben sie das letzte mal vor über einem Jahr bekommen, sollte ihnen also auch nicht schaden, zumal sie eh nur wenige bekommen würden).
Nun waren die Packungen an Würmern aber immer so riesig, dass ich mehr als die Hälfte wegschmeißen müsste.

Mir fiel dann eine kleine Dose für 5 Euro in die Hand. Gekochte Würmer von Exoterra.
Dacht ich mir, versuch ich doch mal. Hab dann jedem Bart erstmal 3 Würmer gegeben, fanden sie wohl auch ganz lecker.
Bis morgen oder übermorgen würde die Dose wohl noch halten.
Werd ihnen dann morgen nochmal ein paar Würmchen geben.
Nun zu den Fragen:

1. Ist "nur 3 Würmchen" untertrieben, kann ich ihnen ruhig ein paar mehr geben?
2. Habt ihr mal Erfahrung mit diesen Dosenwürmern gemacht, wisst etwas über Nährwert und so?
3. Meint ihr, ich sollte es bei dem einen Mal belassen, oder kann man ruhig ab und zu mal zu Doesnfutter als Alternative greifen? Nicht nur Würmer. Es gab z.B. auch eingelegte Heuschrecken, was durchaus ab und zu mal praktisch wäre, wenn die lebenden Futtertiere im Laden schon halb hinüber sind ^^ Ich hatte die Heuschrecken schonmal ausprobiert, war mir dann aber nicht so sicher, ob das so das Wahre ist.

Meinungen dazu bitte. ^^


Und falls es so nen Thread schon gibt, möge man mich darauf aufmerksam machen. Die Suche nach "gekocht" hat nichts ergeben xD

Gruß,
7
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Du bist aber ne ganz schön faule Socke :P

Top 1 Beitrag

Top 2

Top3

und gibts glaub noch 2 andere :P

:roll:

Bei Top 1 findest auch meine Meinung dazu ;)
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Benutzeravatar
Sieben
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 418
Registriert: 24.07.2008, 17:59
Wohnort: Trier

Beitrag von Sieben »

Au weia. :oops:

Naja, wusste nicht nach was ich suchen sollte. "Gekocht" hat nichts ergeben und auf den ersten Paar Seiten unter Futter hab ichs nicht gesehen. ^^

Aber danke. ;)
Benutzeravatar
Little Foot
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 28
Registriert: 15.09.2008, 11:52
Wohnort: Iserlohn

noch mal ne doofe frage zum schluß..

Beitrag von Little Foot »

also.unser kleiner/kleine ist jetzt 8 wochen alt.und wir haben ihn schon mit 4 wochern bekommen.und ja.uns auch schon mit Britta und anderen darüber unterhalten :? .seid 2 wochen ist er auch schon ganz und gar in seinem element(Terra) also denken wir die eingewöhnungsphase ist abgeschlossen.
er/sie bekommt täglich heimchen und grünfutter.
ich wollte jetzt langsam anfangen ihn/sie handzahm zu bekommen.kann ich das auch mit den gekochten "Tierchen" aus der dose machen .nur so ab und zu.weil es einfach einfacher ist schon etwas totes auf die hand zu nehmen als ein heimchen.
ansonsten bekommt er/sie näturlich noch das gewohnte Futter dazu.

viele liiiiiebe Grüße
Nina
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Ich halte persönlich nix von dem "Dosenfutter" - fütter lieber mit ner wackelnden Grille - das findet der Kleine bestimmt auch viel interessanter :wink:

LG Britta
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
Little Foot
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 28
Registriert: 15.09.2008, 11:52
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Little Foot »

hmmm.ich habe aber angst das mir die grille abhaut.und dann im terra "frei" ist.wenn ich sie dann suchen muß ist das doch auch nur streß pur für unseren little foot.
oder?.
na ja.ich höre mal auf euch alle, denn damit sind wir bis jetzt sooooooooooooooooooooooooo gut klargekommen :wink:

nochmal an alle ein dickes danke für all die nützlichen tip´s (egal zu welchem thema)

Nina
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Dann nimm Heuschrecken in der passenden größe ;)

Die verstecken sich auch im Terrarium nicht wie die Heimchen/Grillen :roll:
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Benutzeravatar
Little Foot
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 28
Registriert: 15.09.2008, 11:52
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Little Foot »

Das ist eine supiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii idee! :bash:
DankÖÖÖöÖöÖÖöÖöÖÖöööÖÖöÖÖÖ
Benutzeravatar
Sieben
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 418
Registriert: 24.07.2008, 17:59
Wohnort: Trier

Beitrag von Sieben »

Zum "zahm" bekommen sind Heuschrecken ganz gut.
Ich fütter ja selber Heuschrecken, mal ganz kleine, mal mittlere, mal
große und die bleiben zu 99% auf der Hand sitzen. Versuchs mal ;)

Ansonsten haben Gänseblümchen, Rucola und Löwenzahn mich ganz
gut weitergebracht bei dem Thema.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag