Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Katzenfutter

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Co-Administratoren, Moderatoren

Sascha
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2007, 14:52

Katzenfutter

Beitrag von Sascha »

Nur mal so ne frage oder Idee

habt ihr schon mal (oder überlegt) euren Bartis alls leckerli bischen Katzenfutter(nass) zu geben?

Die frage is würde es schaden?ob es ihnen schmecken würde is ne andere sache.

wie is eure meinung dazu?

MFG Sascha
Benutzeravatar
sam66699
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 100
Registriert: 22.11.2006, 23:53
Wohnort: A-8230 Hartberg

Beitrag von sam66699 »

Hast Du zuviel davon?
Ich würde mal sagen, das Bartis keine Versuchstiere sind.

Doch logisch gesehen:
Ich kenne Bartis, welche getrocknete Flußkrebse fressen. Auch Babymäuse etc. Jedoch darf man Bartis bestimmtes Grünzeug nicht geben. Ich kann nicht sagen wie die Verdauung reagiert.

Würde es nicht machen. Auch nicht wenn Dein "Test" positiv ausfallen würde, da es nicht unbedingt in der Natur von Pogonas liegt.

Muß Dir eher davon abraten.

mfG SAM
Sascha
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2007, 14:52

Beitrag von Sascha »

Auf keinen fall sind es Versuchstiere.Mir is nur der Gedanke gekommen weil es im Angebot war^^Und ich habe auch gelesen das es Leute gibt die ihren Bartis Babygläschen(Obstbrei usw.)geben.
Und das liegt ja eigentlich auch nicht in der Natur von den Kleinen.

Ich fütter schön mit Salat,Möhren und Apfel.Was sie auch von Anfang an gerne gefressen haben.Und abends bekommen sie schön ihre Grillen.

wie gesagt war nur eine Idee.Dafür is ja auch ein Forum da um Gedanken auszutauschen^^
Scarface
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2007, 14:39
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag von Scarface »

Also wenn du mal in die Fachliteratur schaust stehen überall in jedem Buch drin das Katzenfutter definitiv nichts für Bartagamen sind.

Aber das mit dem Baby zeug ist eigentlich nichts weiter als pürriertes Gemüse oder Obst und daher nicht mit Katzenfutter zu vergleichen da in Katzenfutter meist Asche dabei ist. kannst ja mal ausprobieren legst Zigaretten Asche hin und schaust mal ob die agamen ran gehen also ich bezweifel es.

Lass es lieber bevor du nachher deine Agame begraben darfst.

mfg Chris
------------------------------------------------------
http://www.planetrammstein.de

------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Immer wieder unverständlich auf welche Ideen Leute kommen!
Jennifer

Beitrag von Jennifer »

Also, aus Erfahrung kann ich sagen, dass es ihnen nix ausmacht wenn sie katzenfutter fressen, es darf nicht zu viel sein, weil sie sehr stark dadurch zu nehmen.
Meine bekamen ab und zu Trocken Hundefutter und die waren verrückt danach.
Dadurch bekamen sie alle wichtigen vitamine, usw.
Man konnte kranke und schwache sehr leicht hoch päppeln.

LG Jenny
Benutzeravatar
cicci
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 235
Registriert: 30.12.2006, 13:22
Wohnort: Ortenburg

Beitrag von cicci »

Davon muss ich dir abraten auch wenns bisher noch keine probleme gab in Hunde- und Katzenfutter sind auch sehr viele gewürze drinnen die für Bartagame schädlich sind! :!:
Mfg
»»»ÇÎÇÇΫ««
schneeflocke77
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2007, 04:48
Wohnort: hessen

Beitrag von schneeflocke77 »

das mit dem früchtebrei für babys hat mir mein ta angeraten da ich ein barti aus schlechter haltung hatte und er weder an grünes noch obst ging. in diesen breis für babys ist kein zusätzlicher zucker und siehe da nach ein paaar wochen ging er auch an obst und gemüse,
INTI
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 28
Registriert: 28.10.2007, 14:15
Kontaktdaten:

Beitrag von INTI »

Hi!
Unsere Bartagame wurde uns mitgegeben mit den Worten: Die frisst Katzenfutter aus der Dose, Löwenzahn und Heimchen.
So, davon ist sie nun zu dünn geworden.
Bei uns hat sie schon seit Samstag FeldSalat, Banane, Mehlwürmer, einen Regenwurm, drei Motten, eine Fliege, ein paar Grashalme und Giersch vertilgt.
Ich biete dem Tier jetzt einfach mal alles an, was so als Futtermittel für Bartis angegeben wird und schau, was sie annimmt. Gras und Salat frisst sie übrigens nur, wenn ich so tue, als ob das Blättchen weglaufen wollte.
Grüße Martina
Benutzeravatar
katja
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 73
Registriert: 20.02.2007, 09:35
Wohnort: Schwabenland

Beitrag von katja »

ich finde es wichtig, dass die agamen auch anderes proteinfutter ausser lebendfutter essen, so für den fall, dass jemand anders sie mal versorgen muß. (urlaub, krankheit meinerseits) ich hab meine zwei an das grillenzeug aus den dosen gewöhnt und an trockenfutter (nass gemacht) im katzen oder hundefutter sind allerdings kaum gewürze drin, das schadet denen ja auch (hab nen hund, kenn die zutatenliste) ein hochwertiges futter würden die agamen sicher vertragen, hab es selbst aber noch nicht ausprobiert.
wasmeine mitunter aber kriegen, ist abgekochter reis auf ihren salat.

gruß katja
Benutzeravatar
Mr.M
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 27
Registriert: 15.03.2007, 11:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr.M »

Also wenn ich die ganzen Themen lese die hier derzeit sind, frage ich mich ist das ne Site für Bartagame oder nen Kochbuch ? :D
I will do my very best, Mrs. Sophie
Cougar
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 673
Registriert: 26.06.2007, 12:58
Wohnort: Ndb

Beitrag von Cougar »

:!: "ironie-modus-on"
ich würde Hundefutter nehmen, das für die Großen, da sind die Rind- und Schweinefleisch-Stücken größer, da hatter mehr davon. Vorallem ist das ja auch extra für Reptilien hergestellt worden. Keine Ahnung warum Hunde und Katzen nicht mit Heimchen zu füttern sind.

Ach ja, Pinguine verfüttern ihren Babys bereits vorverdautes Futter, die Kleinen werden richtig fett. Damit kann man Reptilien sicher auch füttern!
"ironie-modus-off" :!:

Nee, also ich finde es gibt genügend geeignetes Futter. Ein Tipp ist mir zu Ohren gekommen, nämlich Babymäuse sollen wohl voll die Kalorienbomben sein!
-------
Ser's
Madame Mim
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.09.2007, 17:42
Wohnort: Syke

Beitrag von Madame Mim »

Unser Bekannter, der haufenweise Bartis, Leos, Schlangen und Molche hat meinte auch, gas die Katzenfutter fressen-sollte natürlich nicht als Hauptfutter genommen werden, aber zwischwndurch geht das ganz gut rein, genauso wie
Gulasch vom Rind oder mal ein Stückchen Geflügel.natürlich roh!
Sehe da kein Problem und das mit der Verdauung klappt auch!

LG Madame Mim
Cougar
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 673
Registriert: 26.06.2007, 12:58
Wohnort: Ndb

Beitrag von Cougar »

so ein Blödsinn!

schaden tuts vieleicht nicht, aber bist du da ganz sicher?
Was augenscheinlich so aussieht als könnte er das vertragen, kann ja auch spätfolgen haben. Warum wird denn kein Rindfleisch oder Katzenfutter empfohlen? Ganz einfach, weils von der Zusammensetzung nicht gut genug für Bartagamen ist und die Gesundheit gehörig durcheinander bringen kann!

:wallb: :x: :censored:
-------
Ser's
Benutzeravatar
Jack
Neuling
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 02.01.2007, 13:51
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jack »

Katzenfutter ? So ein blödsinn Katzenfutter sollte auch für Katzen sein.
Unser Katzen fressen auch mal ne Heuschrecke, weil wenn Futtertime bei den Bartis ist sind unsere Kater immer zur stelle.

Aber jeder so wie er will. 8)
Grüße an alle von Jack, Püppi & Sunny
Antworten