Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

5 Monate Bartagame,Horror, denn kein Futter mehr da

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Co-Administratoren, Moderatoren

Antworten
Ibones
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 167
Registriert: 07.05.2013, 18:07
Wohnort: Zürich

5 Monate Bartagame,Horror, denn kein Futter mehr da

Beitrag von Ibones »

Hallo

Ich stehe vor einem Problem, denn mein Futtertierladen hat bis Freitag Abend keine Futtertiere mehr. Leider ist das mein einziger Laden in der Gegend, welcher "zumutbare" Futtertiere hat. Mein kleiner hatte nun seit Dienstagabend kein LF mehr gekriegt. Wie lange hält er es ohne aus? Ich könnte ihm höchstens diese toten Tiere von der Dose anbieten.
Wie viel müsste ich im generell verfüttern?(Meistens mittlere Steppengrillen oder kleine Heuschrecken.) Er ist 30cm bei 85 Gramm und wie bereits gesagt 5Monate alt.

LG
Lieber zu große Terrarien als zu Kleine, dafür aber lieber zu kleine Futtertiere als zu Große!
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Das kann man pauschal schwer sagen, wichtig ist, dass er ausreichend Grünfutter hat. Du könntest ihm in der Zwischenzeit einen Regenwurm suchen, wobei das von manchen nicht gern gesehen wird, da der Boden oft verseucht ist. Allerdings kann ich dazu nur einwerfen, dass früher Terrarianer häufig selbst das Lebendfutter gekeschert haben und deren Tiere auch nicht laufend gestorben sind. Natürlich ist es ein besseres Gefühl, wenn man weiß, woher das Futter kommt und dass es überwacht wird. Es sollte auch bei einem Wurm bleiben, denn die sind recht gehaltvoll.

Findet sich denn keiner in Deiner Nähe, der evtl. ein paar Schaben abgeben könnte? Such mal, ob ein Züchter in der näheren Umgebung zu finden ist, oder Angler, die haben häufig Mehlwürmer oder Maden.
Zuletzt geändert von Dundees Mama am 21.11.2013, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

In dem Alter brauchst du dir keine Sorge zu machen wenn das Tier 1-2 Tage kein Lebendfutter bekommt. Man kann einfach Obst/Salat rein stellen um zu überbrücken bis das Futter da ist.

Die toten Tiere auf keinen Fall verfüttern, denn die sind ja nicht um sonst tot.
Auch nicht unbedingt irgend einen Ersatz suchen.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag