Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Grünfutter für Bartagamen einfrieren?

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
ackerbuddler
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 49
Registriert: 11.09.2012, 20:53
Wohnort: Remels/Ostfriesland

Grünfutter für Bartagamen einfrieren?

Beitrag von ackerbuddler »

Halllo

Ich habe heute überlegt, man kann jetzt noch Löwenzahn und Klee finden. Nun meine Frage. Hat jemand Erfahrung damit, sowas einzufrieren um Grünfutter für den Winter zu haben.

Vielleicht klingt die Frage ja doof, aber man macht sich ja seine Gedanken dazu

:lol:

Liebe Grüße
Heinz-Georg
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hi,
die Frage klingt nicht doof und sie ist es auch nicht, die Gedanken sind anderen auch schon durch den Kopf gegangen. :wink:
Bei Löwenzahnblättern geht die Sache nicht.
Nach dem Auftauen werden sie breiig und haben die Konsistenz von angegammeltem Salat.

Bei den Blüten funktioniert es schon besser.
Allerdings musst du sie eine ganze Weile abtrocknen lassen, bis sich die kristallisierte Feuchtigkeit verflüchtigt hat.
Ganz taufrisch sind sie allerdings dann auch nicht mehr. 8)

Was du noch tun kannst ist, Blüten und Blätter zu trocknen.
Ob das dann angenommen wird, ist unterschiedlich.
Einige haben gute Erfolge damit erzielt, meiner hat mich nach der ersten verspeisten Löwenzahnblüte angeschaut als wollte ich ihn vergiften. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Gunman am 20.09.2012, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
ackerbuddler
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 49
Registriert: 11.09.2012, 20:53
Wohnort: Remels/Ostfriesland

Beitrag von ackerbuddler »

Hallo

Danke für deine Antwort. Aber was fütterst du bzw. ihr denn im Winter?

Lieben Gruß
Heinz-Georg
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Hallo,

man kann ja auch durchaus was kaufen. Solltest halt auf das "Ursprungsland" achten.

Zum Beispiel: Romanasalat, Endiviensalat, Ruccola, Lollo Rosso.....
Benutzeravatar
DUB-Edition
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 374
Registriert: 28.01.2009, 15:00
Wohnort: Weiden

Beitrag von DUB-Edition »

ich habs schon mit diversen Sachen versucht... nach dem Auftauen ist halt alles recht labbrig und nicht mehr wirklich frisch....

LG
Dommy
In freien Staaten kann jeder seine Meinung sagen und jeder andere ist befugt, nicht zuzuhören!
Norman Collie
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Im Grunde kannst du im Winter alles verfüttern was ein gutes Kalzium/Phosphor-Verhältnis hat (zu Gunsten des Kalziums) und keine toxischen Stoffe enthält.
Als Anhaltspunkt kannst du ja mal diese Auflistung ansehen:
Nährwert-Tabelle
Kohlartige Sorten dann allerdings kaum bis gar nicht und auch das Obst sollte im Grunde, falls es überhaupt einen positiven Kalzium-Anteil hat, nur selten gegeben werden, da es viel Fruchtzucker und -säure enthält.
Zuletzt geändert von Gunman am 20.09.2012, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
ackerbuddler
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 49
Registriert: 11.09.2012, 20:53
Wohnort: Remels/Ostfriesland

Beitrag von ackerbuddler »

Vielen Dank für eure Antworten. Noch eine Frage zu den Sepiaschalen. Werden die Sepiaschalen genauso wie im Vogelkäfig befestigt, oder wie muss ich mir das vorstellen.

Gruß
Heinz-Georg
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Die Sepia musst du zerkleinern, sonst kann sie nicht aufgenommen werden.
Entweder du schabst sie mit einem Messer o.ä. ab um Pulver zu erhalten oder du gibst sie in einen Mörser und zerkleinerst sie.
Gemörsert wird sie erfahrungsgemäß besser aufgenommen, wobei die Stücke dann nicht zu groß sein sollten, damit sie die Tiere noch ordentlich schlucken können.
Das ganze gibst du dann in eine Schale oder flache Schüssel und die Tiere bedienen sich dann bei Bedarf.
Zuletzt geändert von Gunman am 20.09.2012, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
BizBoz
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 25
Registriert: 29.08.2012, 12:16

Beitrag von BizBoz »

Da gibt es leider nur eine Möglichkeit, aber dafür brauchst du einen Vakuumierer. Damit kann man zumindest die meisten Kräuter recht brauchbar einfrieren.
Zuletzt geändert von BizBoz am 21.09.2012, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten