Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Warum eine Kotprobe

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
bruce1973

Warum eine Kotprobe

Beitrag von bruce1973 »

Hallo zusammen,

da wir seit 2 Wochen junge Bartis haben und wir noch nicht so den Durchblick haben, bin ich schon seit 3 Tagen hier im Forum am durchforsten nach Info`s .

Jetzt ist mir bei mehreren Themen aufgefallen, dass sehr viele hier von Ihren Bartis Kotproben abgeben.
Ich habe auch herauslesen können, dass es um Parasitenbefall geht, der verhindert werden soll.

Jetzt stellen sich mir gleich mehrere Fragen zu diesem Thema:

- Gibt es noch andere Gründe für eine Kotprobe, oder ist das nur eine Vorsichtsmaßnahme, um Parasitenbefall auszuschließen? :shock:
- Wie oft sollte man eine solche Kotprobe machen lassen?
- Gehe ich mit meiner Kotprobe zum "normalen" Tierarzt oder brauche ich dafür einen Tierarzt, der auf Reptilien spezialisiert ist?
- Was mache ich bei einem Parasitenbefall? :roll:
- Können Bartis mit 8 Wochen überhaupt schon Parasiten haben? :oops:

Danke schon mal für euere Antworten!
Benutzeravatar
Bimo
Pogona Minor Juvenile
Pogona Minor Juvenile
Beiträge: 1177
Registriert: 03.12.2009, 13:37
Wohnort: Wilnsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Bimo »

Hallo, Kotproben sollten immer regelmäßig gemacht werden, da man Bartis nicht einfach so medikamente geben kann ( wie z.B. bei einem Hund die Wurmkur). Zu deinen Fragen:
1. Es gibt bestimmt viele gründe für eine Kotprobe, aber normal um Parasiten ausschließen zu können. Da Bartagamen sehr anfällig sind und oft und schnell Parasiten bekommen können.(zB. durch Streß)
2. Man sollte die Kotprobe regelmäßig machen. Zu empfehlen ist 2-3 mal im Jahr
3. Entweder zu einem Reptilienkundigen Tierarzt oder selber einschicken ( ist meistens günstiger) zB. bei Exo-med
4. Ganz wichtig ist bei Parasitenbefall die Hygiene, Das Terra muss komplett gereinigt und desinfiziert werden. Der alte Sand muss komplett raus und alles was man abkochen oder in den Backofen tuen kann, muss darin desinfiziert werden. Zusätzlich brauch der Barti natürlich ein Quarantäne Terra (am besten aus Glas) indem er wieder gesund werden kann. Dieses darf nur spärlich eingerichtet sein, kein Sand sondern Zewa oder Zeitung als Bodengrund und was zum klettern was man leicht Desinfizieren kann. Das Terra muss dann jeden Tag gründlich sauber gemacht werden. Und der Barti braucht natürlich auch Medikamente, die du dann von einem Reptilienkundigem Tierarzt bekommst. Ist alles etwas aufwendig aber unbedingt Notwendig.
5. Gerade junge Bartis sind meistens sehr anfällig auf Parasitenbefall, da sie noch nicht so eine gute Abwehr haben (wie bei Babys). Und durch den Umzug und den Streß kann es schnell passieren.

Also bitte unbedingt mal eine Kotprobe abgeben. Am besten mit dem Kot von 2-3 Tagen.
Hoffe ich war dir behilflich :wink:
Terrarium: 170/70/80
Bright Sun: 70w
Halogen Sun Spot: 50w und 75w
Tageslicht: 2x T5 49w
bruce1973

Beitrag von bruce1973 »

Hallo Bimo,

vielen Dank, das hat mir sehr geholfen! :lol:
Wieder ein bisschen schlauer geworden, zum Wohle der Bartis! :smartass:

Hab gleich mal bei Exomed im Internet reingesehen und werd da mal den Stinker unserer Bartis hinschicken!

Vielen Dank! :thanks:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag