Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Appetittlosigkeit / Schlafrigkeit nach Kokizidienbefall

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
FloPsen
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 99
Registriert: 16.11.2008, 19:16
Wohnort: Karlsruhe

Appetittlosigkeit / Schlafrigkeit nach Kokizidienbefall

Beitrag von FloPsen »

Informationen zur Haltung:
Anzahl:1
Alter:0,75 Jahre
Geschlecht:W
Größe:15
Gewicht:50gr
Terrariumgröße:Quarantäne 120 x 60 x 60
Beleuchtung:UV-Kompaktlampe, Leuchstoffröhre, 2 Spots
Vitamin und Calziumversorgung:Korvimin
letzte Kotuntersuchung:2 Woche, positiv
bisherige Krankheiten:unbekannt
bisherige Behandlungen:Medikament gegen Kokz.
Tierarztbesuch:nein
Auffälligkeiten:Schläft viel, frisst nichts
Ernährungszustand:ok, könnte aber dicker sein
Wie lange schon in Besitz des Tieres:1 Monat

Hallo Zusammen,

mein neues Weibchen macht mir Sorgen.

Als ich sie vor einem Monat geholt habe machte sie einen recht normalen Eindruck. Sie kneifte zwar immer die Augen zu wenn man ihr zu Nahe kam, aber ansonsten sah sie weitgehend ok aus.
Alle weiteren Auffähligkeiten, wie Scheu ect schob ich auf die Eingewöhnung.
Sie frass relativ ok, kein Grünzeug nahm aber Heuschrecken.
Es dauerte sehr lange bis Sie das erste mal kotete; ca 1,5 Wochen inkl. baden. Den ersten Kot haben wir direkt beim TA eingereicht und war leider postitiv. Mittlerer Kokzidienbefall.
Nach dem sie 10 Tage am Stück Medizin bekam, stellte sie das Fressen komplett ein. Macht nur ihre Augen zu sobald sie eine Heuschrecke sieht. Würmer will sie auch keine. Grünzeug verweigert sie ebenfalls.

Sie liegt den ganzen Tag am Boden und hat die Augen zu. Macht sie nur gelegntlich auf, wenn ich am Terra vorbei laufe oder die Scheiben öffne.
Gewicht hat sie bisher nicht verloren, deswegen bin ich auch noch nicht zum TA mit ihr. Will unnötigen Stress vermeiden.
Ein Kotprobe abzuwarten ist bisher auch relativ zwecklos, da sie ja nichts frisst. Ich gebe ihr alle 2 Tage Wasser mit der Pinpette, welches sie auch trinkt.
Was soll ich tun?

Die Medikation ist seit 2 Wochen vorbei und sie frisst seit dem nichts mehr.
Benutzeravatar
Bart_Bartagame
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2009, 18:03
Wohnort: 65474 Bischofsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Bart_Bartagame »

Hallo,

hast du nach der Behandlung nochmal eine Kotprobe abgegeben ?

Hast du es schon mal mit Benebac versucht ? Frag einfach deinen TA mal danach.

Das sind sicher noch die Auswirkungen von der Behandlung.

Aber ich würde schon nochmal mit Ihr zum TA gehen.
Chat immer ab 19:00 Uhr !

1.2.0

Fütterung : Heuschrecken
Grausiges ;-) Grünzeug steht immer drin
(z. B. Karotten, Paprika, Kräuter)
1 x 65 W Energy Saving Lamp, von Fa. REALM - E27 – 6700 K als Lichtquelle
1 x Lucky Reptile Bridge Sun 70 W
1 x HQI-Strahler JBL UV-Spot plus 100 W
1 x 30 W Wärmespot
1 x 100 W Mischstrahler
1 x Leuchtstoffröhre 36 W
1 X LED-Lichtband 3 W als Dämmerungs-
& Morgenlicht
Benutzeravatar
susiii
Moderator
Moderator
Beiträge: 1435
Registriert: 18.10.2008, 19:14
Wohnort: Delmenhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von susiii »

Hallo!

Du solltest 10 Tage am Stück Medizin geben? Was hat sie Dir denn verschrieben?
War der Arzt reptilienkundig?
Wenn die Kleine Baycox bekommen hat kann die Fressunlust daran liegen, aber nach mittlerweile 2 Wochen nach Behandlung sollte sie wenigstens schon wieder angefangen haben.

Benebac ist schonmal eine gute Lösung, das bekommst Du beim Tierarzt.
Dennoch solltest Du die Kleine mal vorstellen und die momentane Situatuion schildern - ggf einen Kloakenabstrich machen lassen, oder mit Critical Care ein paar Tage anfüttern damit sie wenigstens Kotet und man eine Probe von nehmen kann.

Wie sieht die Schwanzwurzel aus, ist diese noch schön prall?
Was bietest Du alles zu fressen an?
Zuletzt geändert von susiii am 29.03.2010, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Susiii
Benutzeravatar
FloPsen
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 99
Registriert: 16.11.2008, 19:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von FloPsen »

Bart_Bartagame hat geschrieben:Hallo,

hast du nach der Behandlung nochmal eine Kotprobe abgegeben ?

Hast du es schon mal mit Benebac versucht ? Frag einfach deinen TA mal danach.

Das sind sicher noch die Auswirkungen von der Behandlung.

Aber ich würde schon nochmal mit Ihr zum TA gehen.
-Nein, sie hat noch nicht gekotet.

-Nein, werd mir morgen gleich mal beim TA holen
Benutzeravatar
FloPsen
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 99
Registriert: 16.11.2008, 19:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von FloPsen »

ich meld mich mal wieder. leider.

Nach dem unsere Lili nun 2 Wochen lang mit Antibiotika + Zwangserährnung (Critical Care + Parafinöl + Benebac) behandelt wurde, ist immer noch keine wirkliche Besserung in Sicht. Die letzte Kotprobe war i.O.

Sie liegt weitgehend immer nur mit geschlossenen Augen rum und frisst von alleine nichts. Wenn sie das LF nur schon sieht, fängt sie an zu würgen ( sieht zumindestens so aus) uns kneift die Augen zu.

Beim Röntgen kam auch nichts raus und der TA weiß so langsam au nicht mehr was wir machen sollen. Letzte Chance ist nun ein anderes Antibiotika vielleicht hilft dies.

Ich werde heute Mittag ncoh mal los gehen und Würmer kaufen, vielleicht frisst sie ja diese.
Da ich Sie in diesem Zustand bekommen hab, hab ich leider keine Ahnung was Sie gerne frisst. oder wie sie sich normal verhält.

Hatte jemand schon mal das gleiche Problem?
Benutzeravatar
Outback
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 85
Registriert: 08.02.2010, 21:10
Wohnort: Bielefeld und Köln

Beitrag von Outback »

Hi!

Ich habe gerade das selbe Problem. Mein Zwergbarti hat auch Kokzidien, wurde auch behandelt, liegt jetzt auch rum. Heute hat er sich den ganzen Tag nicht geregt, geht auch nicht in die Sonne. Fressen tut er zum Gkück noch sporadisch. 1-3 kleine Heimchen am Tag. Früher nahm er bis zu 8. Ich gebe auch Benebac.

Meiner macht auch die Augen zu, wenn ich mit Futter komme.

Liegen tut dieser Zustand denke ich an den Nachwirkungen der Medikamente. Und was auch sein kann, ich habe schon oft gelesen, dass Bartis in Quarantäneterrarien das Futter verweigern. Wenn sie ok ist, würd ich sie wieder umsetzen. Vielleicht wird es dann wieder besser.

Drücke dir die Daumen! Muss Do auch zum TA, meinen Testen lassen, ob alles weg ist. Ich hoffe es, Kokzidien sind echt nervig!
Benutzeravatar
FloPsen
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 99
Registriert: 16.11.2008, 19:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von FloPsen »

Die Wachsmottenlarven nimmt sie auch nicht von selbst. hab sie nun mit benebac bestreut und ihr dann direkt in den mund gegeben. vllt kommt sie ja so wieder auf den Geschmack.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag