Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Durchfall. Entwurmung in regelmäßigen Abständen?

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

dieMona

Durchfall. Entwurmung in regelmäßigen Abständen?

Beitrag von dieMona »

Hi,
ich habe eine Frage und hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
Ich habe den Kot von meinen Bartis schonmal untersuchen lassen, ich glaube im Oktober war das. Damals hatten die irgendwas im Kot gefunden, woraufhin sie mir Panacur gegeben haben. Das sollte ich drei Tage geben, dann ne Woche Pause und dann nochmal drei Tage. Der Durchfall wurde daraufhin auch besser. Seit kurzem hat unser Bock wieder Durchfall.
Meine Frage ist nun, ob ich Panacur in regelmäßigen Abständen einfach geben soll, sozusagen vorbeugend? Ich kann ja nicht alle zwei Monate den Kot untersuchen lassen.

(Anderes Futter probier ich auch mal, die bekommen ab morgen mal zwei Tage getrocknete Kräuter.)
Benutzeravatar
susiii
Moderator
Moderator
Beiträge: 1435
Registriert: 18.10.2008, 19:14
Wohnort: Delmenhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von susiii »

Medikamente nie einfach so "vorbeugend" geben, hast Du nach der Behandlung denn keine erneute Kotprobe abgegeben?
Wenn er wieder Durchfall hat -> neue Kotprobe zum Reptilientierarzt hinbringen und untersuchen lassen bevor Du irgendwas gibst.
Gruß Susiii
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Wenn dein Tier Durchfall hat, kann das auch an dem Futter liegen oder an mangelnder Hygiene oder eben Parasiten.

Und nein man behandelt bei Reptilien nicht vorbeugend :!: :!: :!:
Was blöderes kann einem garnicht einfallen, so bringst du das ganze Imunsystem durcheinander, stumpfst es ab und bringen tuts erst nix!
Du lässt dich ja auch blöd gesagt nicht vorsorglich operieren oder irgendwelche Therapien mit dir machen!

Man macht alle 4-6 Monate eine Kotprobe außer das Tier weist sichtlich unwohlsein auf, hat Durchfall, steht vor der Winterruhe oder hat die Winterruhe beendet.

Wenn man sich das nicht leisten kann oder nichtleisten will dann hat man sich die falschen Tiere gekauft!
Vor einer Tieranschaffung sollte man sich ausreichend informieren, dies und der finanzielle Aspekt gehört dazu.
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
dieMona

Beitrag von dieMona »

hey wüstendrachen.
Gehts noch? schlechte Laune?
Sorry dass ich sone BLÖDE FARGE stelle.
Ich bin doch kein Kind! Und ich hab mich informiert. Sorry dass ich nicht allwissend bin wie du anscheinend!
Labormaus
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 558
Registriert: 28.05.2009, 07:23
Wohnort: 52353 Düren

Beitrag von Labormaus »

Nicht zanken :(

also, wie gesagt hättest du nach der Behandlung eine Kontrollkotprobe wegbringen müssen und sicher zu gehen das die Parasiten auch wirklich weg sind.
Es kann sein das sie es eben nicht waren, sich jetzt wieder vermehrt haben und dein Kleiner wieder Durchfall.
Bitte hol das schleunigst nach.

Ich kann nicht wirklich nachvollziehen wie du auf diese Idee kommst, aber von der Idee prophylaktisch Medikamente zu geben solltest du schleunigst abstand nehmen- Medikamente bedeuten immer eine Belastung für den Körper und die sollte man dem nicht antun wenn es nicht zwingend notwendig ist.

Mach eine neue Stuhlprobe- sollte diese negativ sein würde ich einen Reptilienkundigen TA aufsuchen.
Benutzeravatar
Udo
Pogona Minima Juvenile
Pogona Minima Juvenile
Beiträge: 271
Registriert: 18.05.2009, 13:01
Wohnort: Röblingen am See

Beitrag von Udo »

Hallo,
ich kann es nachvollziehen.Als ich damals angefangen hab dachte ich auch das ich es wie bei meinen Hunden machen kann.Aller 4.Monate eine Wurmkur und das wars.Noch dazu kam das mein erster TA mir das empfohlen hatte und mir dosierten Vorrat mit gab. Nach TA wechsel und Aufklärung hier im Forum hat sich das natürlich geändert.Bei meinen Hunden gibt es natürlich auch nichts mehr prophylaktisch .Mache bei meinen beiden aller 4.Monate eine Kotprobe und wenn sie auffällig werden öfters.
MfG Udo
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
Wir sterben nur einmal ,... und das für so lange
dieMona

Beitrag von dieMona »

Also ich dachte immer ein Forum ist dafür da, dass man ungeklärte Fragen durch Kommunikation klären kann? Wie ich auf die Idee komme es vorsorglich zu geben bzw. danach zu fragen? Kann doch sein. wie bei Hunden oder Katzen. Weiß man´s? Ich bin ja nicht der Papst. Ich habe viel gelesen und mich wirklich gründlich informiert, aber vieles steht eben nicht in Büchern oder >Internet. Ich habe nur mal gefragt. Hätte doch sein können.
Und mein Tierarzt ist sogar Spezialist für Reptilien. >Der hatte mir aber nicht gesagt dass ich nochmal kommen muss. Vielleicht hat er das auch als bekannt vorausgesetzt. Aber wie gesagt, man wird nicht als Reptilienspezialist geboren. Man informiert sich (im Normalfall) und der Rest kommt durch Erfahrung. Ich denke auch ihr habt am Anfang Fehler gemacht oder hattet auch mal die ein oder andere dumme Frage. Auch du Wüstendrachen!
Und im übrigen gibt es keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.

Ich kann nur hoffen, dass mein Tierarzt morgen offen hat.
Benutzeravatar
Plakita
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2009, 10:34
Wohnort: Bremen

Beitrag von Plakita »

Hey Mona,

ist der Kot richtig flüssig oder eher matschig?
Was bekommt dein Drache denn an Grünzeug zu fressen?

Ist schon richtig, dass man noch eine Kontrollprobe nach Behandlung abgeben sollte, aber das hätte dein TA dir auch sagen können/müssen.
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Bis jetzt hatte ich keine schlechte Laune, aber wenn ich hier die restlichen Beiträge von dir lese, kann sich das durchaus ändern.
Dazu kommt, das hier keiner gesagt hat das du ein Kind bist^^ jedoch deine Äußerungen kommen doch schon recht gut in diese Richtung - zumindest gibst du dir alle mühe damit wie man nun sieht.
Aufbrausend kannst du gerne in einem anderen Forum zu anderen Teamleuten sein, aber nicht hier bei uns - das schreib dir mal hinter die Ohren.
Dazu ist es schön das du gegen die Forenregeln gehst ;) Die scheinst du wohl gelesen zu haben.

Ich bin mal so frei uns Zitier dir einen Ausschnitt:
3.3 Umgang mit den Moderatoren und folgen der Anweisungen:
Den Anweisungen der Moderatoren ist immer Folge zu leisten. Es gibt keine Ausnahmen zu dieser Regel.
Beleidigungen und Denunzierung der Moderatoren werden nicht geduldet und haben den Ausschluss des jeweiligen Forenmitglieds zur Folge.
Weist ein Moderator oder Administrator auf einen Regelverstoß im Forum hin oder ermahnt einen User seine Aktion oder Benehmen zu ändern, so hat dieser dies zu akzeptieren und Folge zu leisten. Jegliche Diskussionen über Sinn und Zweck des ganzen haben im Forum und den Beiträgen nichts zu suchen und werden ausnahmslos gelöscht und der User verwarnt.
Und genau das hast du hier nun vollbracht und erhältst somit von mir eine Ermahnung - und wirst nicht aus dem Forum ausgeschlossen, da ich noch mal ein Auge zudrück.
Also halte dich was deine Äußerungen angeht zurück, sonst weist du was der nächste Schritt des Teams bei so etwas ist.

Wie es scheint geht selbst dein so genannter reptilienspezialistierter Tierarzt davon aus, dass ein informierter Tierhalter nach einer Behandlung automatisch, eine Kotprobe zur erneuten Untersuchung abgibt - wie soll man sonst schließlich wissen ob eine Behandlung erfolgreich war und die Parasiten verschwunden sind ;)
Nichts für ungut, aber es gibt Dinge die man sich vorab informieren sollte und nicht erst hinterher.
Man redet ja schließlich auch mit seinem Tierarzt, besonderst wenn man doch schon einen Spezialisten konsultiert ;)
Ich weis ja nicht wies bei dir ist (wenn ich an deinen ersten Beitrag denke) aber die meisten User hier interessiert es, was für Parasiten seine Tiere haben, wenn schon ein Medikament verschrieben wird - zumindest zeigt dies Interesse an seinem Tier und dem geschehen.
Man Fragt was das Tier hat, wie man das Medikament verabreichen muss, wie die Behandlungsaussichten sind und was dann die weiteren Schritte sind.

Und um es noch mal zu erwähnen, nimm dich in Acht was du dir hier anmaßt über andere Leute zu behaupten oder wie du mit dem Forenteam umspringst!
Und was Reptilien, ihre Pflege und Haltung angeht, hab ich sicher noch nie eine Frage und schon gar keine dumme Frage gestellt ;)
Für so was diskutiert Frau mit Fachleuten und wächst damit auf. Es gibt Menschen die leisten sich keine Fehler - selbst in den Anfängen :roll:

Da ich nun davon ausgehe, dass du dich nun Zusammenreist:

Wie schon oft geschrieben wurde neue Kotprobe beim Tierarzt abgeben + Untersuchen lassen.
Keine Medikamentengabe ohne Tieraärztlich verordnung!
Haltungsbedinungen und Ernährung des Tieres schrieben.
Zuletzt geändert von Wüstendrachen am 06.01.2010, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
dieMona

Beitrag von dieMona »

dann schließ mich doch aus dem Forum aus. Ich muss mir das auch nicht geben, dass hier alle perfekt sind nur ich nicht.
Labormaus
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 558
Registriert: 28.05.2009, 07:23
Wohnort: 52353 Düren

Beitrag von Labormaus »

Udo hat geschrieben: Als ich damals angefangen hab dachte ich auch das ich es wie bei meinen Hunden machen kann.Aller 4.Monate eine Wurmkur und das wars.
Wie du inzwischen weiß ist das auch bei hund und Katze nicht richtig- wird bei denen aber warum auch immer auch heute noch praktiziert :?
dieMona hat geschrieben: Und mein Tierarzt ist sogar Spezialist für Reptilien. >Der hatte mir aber nicht gesagt dass ich nochmal kommen muss. Vielleicht hat er das auch als bekannt vorausgesetzt.
Naja, manche TA`s sind sehr sparsam mit Infos- da muss man immer nachfragen wenn man etwas wissen will, aber eigentlich denken die immer dran einem Infos zu geben wenn es etwas dran zu verdienen gibt
:? :wink:
Würde ich mal ganz direkt fragen warum er dir nicht gesagt hat das man eigentlich eine Kontrolle machen muss- er wird ja wohl hoffentlich nicht die Meinung vertreten das es nach Panacur gut sein MUSS.
dieMona hat geschrieben: dann schließ mich doch aus dem Forum aus. Ich muss mir das auch nicht geben, dass hier alle perfekt sind nur ich nicht.
Um vielleicht ein bisschen Schlichten zu können *Hoff*
Liebe Mona,
es hat keiner gesagt das wir perfekt sind und du nicht- das sind wieder Sachen die du einfach interpretierst/unterstellst.
Du glaubst nicht was hier immer wieder für Leute aufschlagen, die Halten Ihre Tiere total falsch und sehen es nicht ein, Tierarzt ist zu teuer (stattdessen wird in den Zooladen um die Ecke gefahren mit dem Tier) usw. usw.
Da bekommt man als Barti-Liebhaber irgendwann eine etwas "dünne Haut" und reagiert etwas anders als normal- speziell wenn bestimmte Schlagworte/Schreibweisen auftauchen die an einen dieser vielen Treads bzw. schlechten Bartihaltern erinnern.
Das solltest du vielleicht auch mal bedenken.
Hinzu kommt das man sich hier als Mod regelmäßig "anpampen" lassen muss etc.
Spätestens nach deinen letzten Kommentaren kann ich Wüstendrachen absolut verstehen.
Hier wird eben noch Wert auf Umgangsformen gelegt und ich bin froh ein Forum gefunden zu haben wo ich weiß das man nicht auf übelste Beschimpft wird oä.- da schreiten die Mods ganz flott ein.
Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit den Mods, aber das muss ich auch nicht sein.
Du musst nicht immer die selbe Meinung wie die anderen haben, aber andere Meinungen akzeptieren können.
Bitte beruhig dich erstmal, jetzt bist du nicht sachlich beim Thema, sonder Emotional. denk über alles nach und les dir dann diesen Tread hier mit genügend Abstand nochmal durch.
Zuletzt geändert von Labormaus am 06.01.2010, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
susiii
Moderator
Moderator
Beiträge: 1435
Registriert: 18.10.2008, 19:14
Wohnort: Delmenhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von susiii »

Ich habe hier nichts davon gelesen, dass jemand von sich behauptet er sei perfekt was das Wissen der Bartagamenhaltung angeht :roll:
Auch finde ich den Umgangston alles andere als erwachsen.

Bei richtiger Suche hättest Du Dir die Frage und den unnötigen Stress auch ersparen können ;)
Entwurmung
prophylaktisch entwurmen
Impfen und Entwurmen der Barits

:roll:

Zudem verstehe ich Deine letzte Reaktion auf Wüstendrachens Beitrag nicht, denn sie hat Dich ganz normal auf die Regeln des Forums hingewiesen und mögliche Konsequenzen erwähnt.
Auch hat sie Dir ganz normale Fragen gestellt die Du normal beantworten könntest, aber stattdessen kommt so ein unqualifizierter Beitrg von Dir :?
Gruß Susiii
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Jetzt hab ich doch glatt das Bedürfnis auch noch was loszuwerden :D

Ich bin hier im Forum der bekennende Kotsammler - ich nerve jeden User mit meiner Frage der Kotuntersuchung - WEIL ICH ALLE ZWEI-DREI MONATE DEN KOT MEINER TIERE ZUR UNTERSUCHUNG WEGBRINGE !

Also man kann das doch - alle zwei Monate den Kot untersuchen lassen - wenn es zum Wohle des Tieres ist 8)
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
Plakita
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2009, 10:34
Wohnort: Bremen

Beitrag von Plakita »

Besser einmal zu viel, als einmal zu wenig! :wink:

(So teuer sind Kotproben ja nun auch nicht!)
Labormaus
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 558
Registriert: 28.05.2009, 07:23
Wohnort: 52353 Düren

Beitrag von Labormaus »

Kommt drauf an- ich würde mir jedenfalls einen TA mit eigenem Labor suchen- zum einen hast du das Ergebnis schneller zum anderen ist es günstiger.
Bei meinem Reptilien-TA (macht selber) habe ich 9€ bezahlt- mein Katzen-TA ist aber näher und als ich dann mal eine Probe zu meinem Katzen-TA gebracht habe (der schickt weg) hab ich fast 24€ bezahlt :shock:
Das hatte ich nun von meiner Faulheit :lol:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag