Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

behandlung ja oder nein?

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Saari

behandlung ja oder nein?

Beitrag von Saari »

huhu zusammen,
ich habe meine barties jetzt 1 jahr und in der zeit habe ich schon 3 mal die terras neu bestücken müssen(plus desinfektion ,abbacken ,neuer sand,qurantäne alles drum und dran) da meist abwechselnd oxyuren und kokzidien auftauchen in den untersuchungs befunden, meine kleinen haben die meiste zeit auf zewa oder zeitung verbracht was mich sehr traurig stimmt.(unser bartie böcke sitzen nicht zusammen)

dann haben wir auch mal dazwischen endlich nen parasiten freien befund gehabt,was mich sehr freute.
nun hatte unser Peppels etwas verdauungsprobleme hat beim TA nen einlauf bekommen haben dort gesagt das evtl auch parasiten sein könnten.ja heute befund bekommen es sind schon wieder kokzidien vorhanden.

zur zeit ist Peppels sehr aktiv nach dem er erfolgreich abführte,er frisst gut verhält sich ganz normal kein verkriechen oder ähnliches.

meine frage ist jetzt soll ich ihm den stress schon wieder antun?
es kann doch nicht gesund sein ihn schon wieder mit den medikamenten voll pumpen zu lassen!?
woran holen er sich denn ständig wieder die viecher liegt es evtl echt am lebenfutter?
solangsam bin ich echt überfragt und weis nicht was ich noch machen soll.
Zuletzt geändert von Saari am 09.06.2009, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Kokkziedien werden oft durch STress hervorgerufen :( Hat der TA denn gesagt - wie der Befall aussieht ? Mein TA unterscheidet immer zwischen - leichten Befall, der bei ihm dann auch nicht behandelt wird und den mittelgradigen, da kommen dann leichtere Medis ins Spiel und dann halt starker Befall, der auf jeden Fall behandelt werden MUSS 8) Was für Medis hast denn jetzt immer bekommen ?
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Saari

Beitrag von Saari »

danke für die antwort heute ist auch der bericht aus dem labor gekommen und der befall ist geringgradig.

ich glaube war baycox oder war das gegen die würmer die sie auch schon mal hatten.sorry weis grad nimmer so genau.

naja unser peppels ist alleine im terra das er jetzt unnötig stress hat denke ich mal nicht ,es sei denn von dem baden könnte sein als er jetzt 4 tage nit abgeführt hatte und dann die fahrt zum tierarzt und der einlauf.
der tierarzt meinte es kann auch am lebenfutter liegen.aber weis ich nicht meine grashüpfer leben schon in ner faunabos mit extra wasser und jeden tag frisch futter dazu noch nen grashüpfer futter was den darm der tiere reinigt. heimchen bin ich bissl von ab gegangen da diese immer so kleine "schweinchen "sind wie ich finde.

denke nicht das ich meinen bartie jetzt den stress für nen gering gradigen befund aussetzen möchte ,mein TA meint auch das es bei der entscheidung kein richtig und kein falsch gibt.
Benutzeravatar
Plakita
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2009, 10:34
Wohnort: Bremen

Beitrag von Plakita »

Hallo Saari :D
Saari hat geschrieben: der tierarzt meinte es kann auch am lebenfutter liegen.aber weis ich nicht meine grashüpfer leben schon in ner faunabos mit extra wasser und jeden tag frisch futter dazu noch nen grashüpfer futter was den darm der tiere reinigt.
Ich denke, wenn es von den Futtertieren kommt, dann haben es diese schon wenn du sie kauft. Glaube nicht, dass es daran liegt, wie du sie hälst.
Wenn ich falsch liege, bitte korrigiert mich.
Saari hat geschrieben: denke nicht das ich meinen bartie jetzt den stress für nen gering gradigen befund aussetzen möchte ,mein TA meint auch das es bei der entscheidung kein richtig und kein falsch gibt.
Hat dein TA dir denn nicht zu einer Entscheidung empfohlen? Denke als Anfänger kann man das schlecht selber entscheiden. Da sollte der TA einem schon einen Rat geben, da er das Tier ja auch selber gesehen hat.
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Bei einem geringgradigen Befall musst du nicht unbedingt mit dem starken Zeug behandeln 8) Ich mach es bei meinen zur Zeit so, dass ich ihr Lebendfutter und auch die Futtertiere mit Benebac Pulver bestäube, damit der Befall nicht stärker wird - das Ganze halt mal ne Zeit durchziehen :wink: Bekommst das Pulver auch im i-net :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
onkel-howdy
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 464
Registriert: 30.12.2008, 11:02
Wohnort: 73037 Göppingen
Kontaktdaten:

Beitrag von onkel-howdy »

richtig! die behandlung mit baycox pulver ist absolut stressfrei. estwas pulver über das grünfutter pulversn und reinstellen. stressfreier gehts nicht.

btw MEINER meinung nach ist ein 100% parasitenfreier barti fast undenkbar.
Saari

Beitrag von Saari »

der TA hat mir schon gesagt was passieren kann wenn ich nicht behandele habe meinem TA aber auch am tele gesagt als er wegen dem befund anrief das ich die prozedur und alles ja schon jetzt zig mal gemacht habe und für nen gering gradigen befund auch irgendwie nicht weis ob das so sinnvoll ist und mein tier ist fit dem geht es gut der zeigt nix an auffälligkeiten bin zwar nur krankenschwester aber nen kleinen blick für sowas habe ich auch als anfänger ;)

diese benebac pulver habe ich auch von meinem TA mal bekommen,dies ist aber doch nicht direct gegen kokzidien sondern fördert die darmflora und wenn barties sehr unverdauut ausscheiden .oder irre ich da?
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Ja Benebac ist für die Darmflora - aber sie scheiden die Parasiten ja über den Darm aus 8) Gesundes Innenleben = kein guter Nährboden für Parasiten :wink: Und es ist nicht so eine Chemiekeule, wie das Entwurmungszeug 8) Wie schon erwähnt - gibt es keine Bartis, die absolut Parasitenfrei sind und das muss auch so sein. Es gibt Parasiten - die müssen unbedingt behandelt werden, aber ein geringfügiger Befall von Kokzidien gehört nicht dazu :roll:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
odiscordia
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 483
Registriert: 29.07.2008, 17:47
Wohnort: Bottrop

Beitrag von odiscordia »

Würde ich auch sagen. Meine hatten auch vor der Winterruhe einen sehr geringgradigen Befall von Kokzidien und da wurde mir auch von 2 TÄ versichert, dass man es nicht unbedingt behandeln muss. Gemacht habe ich es aber trotzdem, aus dem ganz einfachen Grund, da ich sie danach ja in die Winterruhe gelassen habe und ich da nichts riskieren wollte. Hätte die WR aber nicht angestanden, hätte ich das meinen Tieren auch nicht angetan.

Ich würde nur zusehen, dass die Abstände zwíschen den Kotproben nicht zu lang sind, damit früh genug erkannt wird, wenn die Kokzidien Oberhand gewinnen. :wink:
Saari

Beitrag von Saari »

ich danke euch für die schnellen ratschläge und infos^^
also kotproben hab ich ja jetzt in dem jahr wo ich die beiden hab schon zich mal abgeschickt werde das auch in regelmässigen abständen weiter machen,das steht fest^^
werde ihn aber jetzt nicht behandeln lassen,sobald er auffäligkeiten im fress verhalten oder aktivität oder weiterhin mit verdauungsprobs hat dann werde ichs machen klar.

und peppels geht es grad richtig gut keine verdauungsprobs mehr kot sieht gut aus und benebac hab ich ja auch da werde ihm das jetzt öfter mal zu führen der frisst eh alles :D
ob mit oder ohne panade *hihi^^
danke euch^^
Benutzeravatar
Bubacko
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 81
Registriert: 20.03.2008, 18:16
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Bubacko »

ich würde dir auch noch raten eventuell mal das geschäft zu wechseln, wo du die futtertiere beziehst?

gute futtertiere gibts zum beispiel bei zooplus.de (kommen kerngesund an und sind auch kein vergleich zu futtertieren aus dem zoogeschäft oder baumarkt)

grüße
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag