Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

behandlung gegen würmer

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Brigitte Gall
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 643
Registriert: 13.01.2009, 20:38
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Brigitte Gall »

Hallo,
meinst Du vielleicht Kokzidien?

Gruss
Brigitte :)
Malik88
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 165
Registriert: 13.04.2009, 13:44
Wohnort: stade

Beitrag von Malik88 »

juhu

ja genau die sind das also die oxyueren sind weg und jetzt haben die halt das
Benutzeravatar
Brigitte Gall
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 643
Registriert: 13.01.2009, 20:38
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Brigitte Gall »

Hallo,
über den Behandlungsplan von Deinem TA wundere ich mich sehr.
Bei einer Kotprobe vor ca. 6 Wochen hat der TA bei meinen Wurmeier gefunden. Behandlung Panacur und nach 7 Tagen nochmal Panacur.
Jetzt hatte mein Männchen eine Halsentzündung und ich ging zu einer Reptilien-TA und nicht wie vorher zu meinem normalen TA.
Ich hab auch gleich noch eine Sammelkotprobe mitgenommen um testen zu lassen, ob jetzt alles in Ordnung ist. Dann das niederschmetternde Ergebnis "Kokzidien".
Genaues Gewicht der drei und dann wurde jedem das Medikament eingegeben. Nach 1 Woche das zweite mal und wiederum 1 Woche das Dritte mal.
Kann momentan nur feststellen, dass die drei nach knapp einer Woche viel reger geworden sind und keinerlei Anzeichen von Unwohlsein haben. Sie fressen nach wie vor 5-6 Heuschrecken und Grünfutter jeden Tag.
Wollt Dir damit nur sagen, ist es auch wirklich ein rektilienkundiger TA?
Nach meinen Erfahrungen würde ich zu keinem anderen mehr gehen.

Gruss
Brigitte :)
Malik88
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 165
Registriert: 13.04.2009, 13:44
Wohnort: stade

Beitrag von Malik88 »

ja da magst du vielleicht recht haben, aber die werden es ja trotzdem wissen, und sehen es bei der kotprobeuntersuchung was für krankheiten die haben. am anfang hatten beide bartis oxyueren, habe sie mit panacur behandelt, dann ne neue kotprobe abgegebenm und sie waren weg. nur jetzt haben sie diese kokzyeuren oder so ähnlich. da habe ich jetzt auch ein mittel für drei tage bekommen. und denn nach einer woche wieder eine kotprobe abgeben, und denn mal sehen.
Benutzeravatar
odiscordia
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 483
Registriert: 29.07.2008, 17:47
Wohnort: Bottrop

Beitrag von odiscordia »

Es kann gut sein, dass bei einer Kotprobe nicht alles ans Tageslicht kommt, da nicht bei jedem Kotabsatz auch Parasiten oder deren Eier ausgeschieden werden. Daher macht es ja auch Sinn, eine Sammelkotprobe von mehreren Tagen einzureichen - allerdings ist das bei Bartis ja nicht immer so einfach.

Zur Behandlung mit Panacur, da gibt es glaube ich keine "Standard-Kur" - ich kenne es auch bei uns im Tierheim zur Giardienbehandlung von Katzen und dort entscheiden auch die jeweiligen TÄ, wie oft und in welchen Abständen Panacur gegeben wird.

Also deutet eine abweichende Behandlung mit Panacur nicht zwangsläufig darauf hin, dass ein TA ungeeignet ist.

Das Mittel, dass du nun geben musst, wird wahrscheindlich Baycox sein, oder? Hierbei hoffe ich, dass der TA dir das bereits verdünnt gegeben hat und besser das 5%ige, da dieses keine Verdünnungsmittel enthalten, die die Schleimhäute sehr stark reizen.

Meine haben das 5%ige vom TA verdünnt bekommen und hatten keinerlei Probleme damit, der ganze Verdauungstrakt hat das sehr gut überstanden.
Zuletzt geändert von odiscordia am 22.05.2009, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Brigitte Gall
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 643
Registriert: 13.01.2009, 20:38
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Brigitte Gall »

Es kommt mir nur seltsam vor. Meine bekommen jetzt bei den Kokzidien natürlich Baycox, aber im Abstand von jeweils 1 Woche dreimal.
Ist das nicht zuviel an drei aufeinander folgenden Tagen?
Aber ich bin kein TA.
In meinem Fall denke ich hätte der normale TA vor 5-6 Wochen doch auch schon Kokzidien feststellen müssen, nachdem sie einen hochgradigen Befall haben. Darum die Frage ob er reptilienkundig ist.

Gruss
Brigitte :?
Malik88
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 165
Registriert: 13.04.2009, 13:44
Wohnort: stade

Beitrag von Malik88 »

juhu

ja ich weiß auch nicht mehr weiter habe jetzt soviel geld in alles reingesteckt neues terrarium lampen einrichtung die rückwand ist jetzt auch fertig muss nur noch ausdämpfen aber den kleine gehts irgendwie total scheiße erst hatten die oxyueren jetzt diese kokzyuren oder so und heute lagen sie total schlap aufeinander augen total zu und alles die tuen mir so leid ich hoffe das sie jetzt fit werden so das ich sie schön ins neue terra setzen kann und wegen der medizin habe ich vielleicht was falsch gemacht vielleicht hätte ich es so machen sollen wie du es bei deinen bartis gemacht hast aber so wie ich das verstanden habe vom ta drei tage lang jedem barti 0,1ml flüssigkeit geben und nach einer woche ne neue kotprobe abgeben
Benutzeravatar
Brigitte Gall
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 643
Registriert: 13.01.2009, 20:38
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Brigitte Gall »

Hallo,
wollte Dich jetzt auf keinen Fall beunruhigen. Ich kann Dir halt nur das sagen, was meine TA gemacht hat. Ich musste auch mit allen dreien zu ihr und dann hat sie die gewogen um genau dosieren zu können.
Meine haben auch keinerlei Unwohlsein. Sie fressen wie verrückt und springen im Terra rum.
Vielleicht kannst Du ja Deinen TA anrufen und nachfragen.
LG
Brigitte :)
Malik88
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 165
Registriert: 13.04.2009, 13:44
Wohnort: stade

Beitrag von Malik88 »

ja am anfang haben die meine bartis auch gewogen 26 gramm nur ich weiß jetzt nicht ob ich es falsch verstanden habe mit der medizin drei tage lang jedem 0,1ml oder einmal die woche? und wenn jetzt ist es zu spät jetzt haben sie drei tage das mittel bekommen
Benutzeravatar
Brigitte Gall
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 643
Registriert: 13.01.2009, 20:38
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Brigitte Gall »

Vielleicht ist es ja auch bei Dir anders weil sie noch kleiner ist.
Meine haben ja schon über 100 g Gewicht.
Es schreiben auch viele hier im Forum, dass es ihren Bartis nicht gut ging bei der Behandlung und die nichts oder nur wenig fressen wollten.
Vielleicht hab ich da einfach nur Glück oder es kommt noch wenn sie das zweite mal das Mittel bekommen haben. Hoffe aber es bleibt so.
Mach Dir jetzt keine Gedanken, wird schon richtig gewesen sein. Vielleicht kannst ja Morgen Deinen TA anrufen, damit Du beruhigt ins Wochenende gehen kannst.

LG
Brigitte :)
Malik88
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 165
Registriert: 13.04.2009, 13:44
Wohnort: stade

Beitrag von Malik88 »

juhu

ja du hast recht ich hoffe nur das die kleinen bald komplett gesund sind
und im neuen terra sich schön wohl fühlen und ihre wärme und uv und alles bekommen jetzt haben sie ja nichts nur ein wärme spot und den neuen t5 balken so auf terra gelegt habe sie ja so übernommen also wenn ihr das sehen würdet würdet ihr euch genau so aufregen
Benutzeravatar
Brigitte Gall
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 643
Registriert: 13.01.2009, 20:38
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Brigitte Gall »

Das glaub ich Dir. Wenn man so rumschaut im Internet wie manche Ihre Tiere behandeln da werd ich richtig wütend.
Die Viecherle können sich ja nicht wehren.
Ich wünsch Dir, dass Deine bald wieder gesund ist und feststellen kann wie schön Sie es jetzt bei Dir hat.

LG
Brigitte :lol:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag