Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Krallen bei trächtigem Weibchen komplett abgenutzt!

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Alzen
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 20.09.2008, 18:08
Wohnort: NRW

Krallen bei trächtigem Weibchen komplett abgenutzt!

Beitrag von Alzen »

Hallo liebe Bartagamenfreunde,

bin gerade aus meinem Kurzurlaub (in dem mein Nachbar die Tiere versorgte) zurückgekommen.
Mein Weibchen (ca. 1 Jahr alt) ist vor ca. 1 Monat begattet wurden und gräbt seid über einer Woche das ganze Terrarium um! Als ich meine Tiere betrachtete fiel mir sofort auf, dass Sandy an den Vorderkrallen insbesondere links extrem kurze Krallen hat! Sie sind nicht ausgerissen soder abgenutzt vom graben.
Ich habe bereits versucht ihr einen kleinen Verband anzulegen, jedoch riss sie ihn sich sofort wieder ab! Auch wenn ich sie versuche zum fressen zu bewegen schließt sie die Augen und scheint keinen Appetit zu haben, was ich auf die Schwangerschaft zurück führe?!

Was soll ich nun tun?
Am Montag werde ich erst einmal beim Tierarzt abrufen vielleicht kann mir trotzdem jemand bis Montag helfen.

Vielen Dank schonmal,

MfG AlzeN
Matze320d

Beitrag von Matze320d »

als meine kleine das terra umgegraben hatte hab ich folgendes gemacht.

ich hab eine mittelgroße, rechteckige wanne genommen in die die madame in jede richtung in voller länge reinpasst. in diese wanne kommt ein gemisch aus humus und sand. sollte ca. 30cm hoch sein. das humus kam von jbl und muß mit wasser angemischt werden. das ganze fertig vorbereitet ab ins terra. ein fausgroßes loch reinmachen und die madame reinsetzen. halt schauen, dass sie von allein wieder rauskommt.

meine hat da recht schnell angefangen zu graben und einen richtigen gang gebuddelt. ich hab sie halt beobachtet falls da was einkracht (einmal passiert, aber hab se schnell ausgebuddelt. ihr gings gut)
irgendwann hat se sich da drin dann umgedreht und nach ca. 2 stunden war das ding wieder eben. hab 11 eier ausgegraben.

die hatte es scheins wirklich eilig oder der untergrund hat ihr sehr gut gefallen. also ich glaub alles in allem sind vom einsetzen bis zur eiablage ca. 4 stunden verstrichen.

ein versuch ist es auf alle fälle wert.

gruß matze
Benutzeravatar
angeleye07
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 316
Registriert: 04.01.2009, 22:12
Wohnort: Kliestow

Beitrag von angeleye07 »

Also das mit den Krallen find ich weiter nicht schlimm. Unsere hat ihre Krallen beim Graben auch ganz schön abgenutzt. Sie ist davon aber nicht eingeschränkt. Mit nem Verband da rumzufummeln würde ich sein lassen. Wenn die sich in freier Wildbahn die Krallen abnutzen beim Graben bekommen se och keinen Verband :wink:
Benutzeravatar
susiii
Moderator
Moderator
Beiträge: 1435
Registriert: 18.10.2008, 19:14
Wohnort: Delmenhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von susiii »

Pass nur einfach auf, dass sie sich die Krallen nicht soweit runter abnutzt, dass ein Gefäß oder so getroffen wird und anfängt zu bluten.
Zuletzt geändert von susiii am 13.04.2009, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Susiii
schalli
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 59
Registriert: 30.09.2008, 07:41
Kontaktdaten:

Beitrag von schalli »

wg der krallen mach dir keine sorgen

meine kleine hat auch alles abgenutzt komplett dachte schon die kratzt sich komplett auf. solange du noch einen kleinen schwarzen punkt siehst wenn du dir die zehen ansiehst, dann wird ne kralle nachwachsen, ich glaube nicht dass sie so weit gehen dass sie bluten beim graben.

es braucht ne zeit aber sie wachsen wieder nach die krallen.

lg
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Na da vertut euch mal nicht - die können auch solange graben, dass sie sich die Krallen bis aufs Blut wegkratzen und machen dann trotzdem weiter :( Also behalt das bitte im Auge und mach auf jeden Fall mal nen Eiablageplatz fertig :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
Alzen
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 20.09.2008, 18:08
Wohnort: NRW

Beitrag von Alzen »

So entwarnung an alle :D
Eier hat sie gestern abgelegt und frisst wieder wie ein Mähdräscher :-) Alles wieder Ok! Gebuddelt wird auch nichtmehr.

Danke nochmal für die schnellen Antworten,

LG Alzen
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag