Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame frisst nicht, scheidet nicht aus, zieht sich zurück

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Oskarine
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 55
Registriert: 01.03.2018, 23:30

Beitrag von Oskarine »

Hallo Thomas,

Oh sind die süß :oops:

Ich hoffe Olivia kann auch mal so auf ihrer neuen Rückwand liegen....

Übrigens, das Thermometer was du mir empfohlen hast gibts derzeit nicht bei Amazon.
Dafür hab ich ein ähnliches gefunden.

Infrarot Thermometer,ZOTO Feuchtigkeit Temperaturmessgerät mit K Typ,Laser Digital Thermometer Kontaktfreies mit Farbe lcd 12-Punkte-Laserkreis,für Lebensmittel/Küche/Kochen/Klimaanlage Innen Außen Industrie usw -58°F~1472°F https://www.amazon.de/dp/B075QB2QYN/ref ... QAb215999B

Lg Jenny
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 507
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Beitrag von ThoRaySta »

Ja, das ist zumindest vom äußerlichen das gleiche.
Grüßle Thomas
Benutzeravatar
Oskarine
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 55
Registriert: 01.03.2018, 23:30

Beitrag von Oskarine »

Hallo und guten Tag,

nach nun ziemlich genau 2 Monaten melde ich mich hier mal wieder zurück.
Es liegt eine sehr turbolente Zeit hinter mir und meiner Olivia.
Allerdings gibt es so viel positives zu berichten...

Ich habe Dank dieses Forums zwei wunderbare Menschen kennen gelernt. Ohne die wäre all das was geschaffen wurde niemals möglich gewesen.
Diese beiden Menschen sind Thomas hier bekannt als ThoRaySta und seine Partnerin. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Thomas ist ein neues Terrarium auf einer Fläche von 310 cm entstanden. Zusätzlich ausgestattet mit neuen Rückwänden, einer neuen Ausleuchtung usw.usw. Seit heute Nacht 2:00 lebt meine Olivia nun in ihrem neuen Reich.
Aktuell befindet sich noch eine Trennwand (gebaut von Thomas) in der Mitte des Terrariums, denn morgen werden Olivias Eltern auch mit einziehen. Um alle drei aber langsam und mit Bedacht aneinander zu gewöhnen haben wir uns vorerst für eine Trennwand entschieden.

Dank Thomas habe ich ganz andere und neue Einblicke in die Welt der Bartagamen bekommen. Sein Wissen, sein Engagement und sein Können sind mehr als man hier jemals in Worte fassen kanm.

Somit möchte ich allen Neulingen und unsicheren Terra-Freunden raten euch genauestens zu informieren. Holt euch Hilfe hier im Forum, tauscht euch aus und vor allem, seid offen für Neues. Auch ich habe Olivia zu Beginn nicht das geboten was sie gebraucht hätte. Ich war unsicher, unerfahren und vielleicht auch etwas naiv. Aber ich habe dazu gelernt und bin noch mitten drin im Erlernen von Neuem. Thomas hat mich zu jedem Zeitpunkt tatkräftig unterstützt und zum Ende hin das scheinbar Unmögliche möglich gemacht.

Vielen vielen Dank dafür.
Zuletzt geändert von Oskarine am 13.05.2018, 16:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 507
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Beitrag von ThoRaySta »

Grüßle Oskarine ;)

Vielen lieben Dank für dein Vertrauen und deine lieben Worte!
Ich würde sagen, wir haben unser Möglichstes getan für Olivia und ich habe es von ganzem Herzen gemacht.
Ich hoffe auch das dieser Thread andere Menschen ermutigt, es Oskarine gleich zu tun und euren Pfleglingen mehr Lebensqualität zu ermöglichen.

Denn eines ist klar:
Terraristik ist kein Hobby sondern eine Leidenschaft, die man mit seinen Pfleglingen leben sollte, um zu verstehen und zu lernen.
Jeder von uns sollte sich daran erinnern, wie alles mit dem ersten Schritt angefangen hat und keiner von uns ist perfekt.
Wir haben es in der Hand, ob wir für unsere Tiere "Alles" oder der "schlimmste Alptraum" sind.
Auch wenn eure Tiere gesund sind oder noch nie krank waren, so muss es nicht immer ein Indiz dafür sein, das die Haltungsbedingungen ausreichen sind.
Einige Tiere haben eine sehr stabile Genetik und können Nachlässigkeiten in der Pflege besser ausgleichen als andere.
Es ist auch nicht wichtig ob das Terrarium billig, teuer, einzigartig, aus Glas oder OSB ist, sondern dass sich das Tier darin wohlfühlt und das jeder für sich bereit ist, in sich reinzuhören, Eingeständnisse zu machen, ggf.Optimierungen einzuarbeiten, wenn dieses erforderlich ist.

Wie oben geschrieben, der Umbau/Neubau hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich möchte
mich nochmals bei Oskarine für ihr Vertrauen in mich und meine Ratschläge, sowie den netten Tag/Abend bedanken!
Wir haben wirklich sehr gut zusammengearbeitet und Olivia ist nun ein Stück weit mehr in Richtung Zufriedenheit unterwegs.
Danke Jenny

Man sieht, das Foren nicht nur Hass/Neid und Intoleranz hervorbringen können, sondern auch Freundschaften, Hilfe und eine positive Veränderungen für den Pflegling.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag