Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Darmvortritt

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Darmvortritt

Beitrag von Swazzy »

Hallo, komme gerade vom Tierarzt habe unseren kleinen wieder abgeholt.
Die geschichte dazu: Heute morgen war noch alles ok bei ihm mir ist nichts besonderes aufgefallen, aber heute mittag hat er ganz normal kot gemacht und danach habe ich immer beobachtet wie er immer weiter drückt aber nichts kam. Hatte mir schon sorgen gemacht aber beobachtete ihn noch ein wenig als ich an seiner Kloake was komisches sah. Als ich näher hinging war es rosa und hat geblutet. Bin dann gleich in die Tierklinik gefahren und der TA hat dann gesagt das das der Darm ist und hat ihn jetzt in einer kleinen Op wieder reingelegt.
Habe ihn jetzt wieder mit nach Hause bekommen.
Hattet ihr auch sowas schonmal? Hat jemand schon erfahrung mit nach der OP gemacht. Also wach ist er aber noch etwas benebelt.
Auf Antwort würde ich mich freuen.
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Also so richtig is das noch bei keinem hier aufgetreten vermute ich jetzt mal. Naja geht ihm wieder besser hat denke ich jetzt auch die Narkose richtig ausgeschlafen.
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Solche vorfälle kommen meist recht selten vor :wink:
Wenn dir dein Tierarzt nichts gesondert sagt brauchst du im normalfall nicht viel beachten.
Wie geht es ihm den momentan?
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Also scheint wieder alles gut zu sein war etwas angesäuert die letzten paar Tage aber gestern sind die Fäden gezogen worden seither geht es ihm besser und frisst und verhält sich wieder ganz normal. Glaube das er es ganz gut überstanden hat. Sah aber wirkich nicht sehr schön aus am Sonntag noch.
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Na das glaub ich dir sofort das es nicht sonderlich schön / gut aussah.
Aber die hauptsache ist ja nun das es ihm besser geht ;)
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Ja geht ihm wieder gut und das ist das wichtigste.
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Mein kleiner hat schon wieder so ein Darmvortritt. Muss jetzt zum TA aber die chancen stehen leider nichtb gut um ihn. Der TA hatte das letzte mal schon gesagt das man das nicht immer wieder zurücklegen kann. Mach mir richtig sorgen um ihn das ich ihn heute wieder mit nach Hause bringe. :(
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Hi,

hoffe es geht alles gut bei dir und dem Kleinen :wink:

Gib mal Bescheid, was los ist.

LG Britta
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Hallo, bin wieder da mit meinem kleinen. Wurde wieder zurückgelegt. Jetzt hoffe ich das es nichtmehr passiert. Der TA meinte das es wohl besser wäre wenn man ihm das das nächste mal ersparen würde :( also das man ihn einschläfert. Da sich das gewebe immer wieder so weit öffnet und es immer schlimmer werden kann. Daher hoffe ich das es nichtmehr passiert. Soll jetzt schauen das er nichts zum fressen was den Magen arg belastet (sprich nicht zu verstpofung oder durchfall führt) könnt ihr mir da helfen was da am besten für ihn wäre?

Führ ein paar Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Also gestern hatte mein kleiner wieder mal einen Darmvortritt (zum 5mal jetzt). Sind sofort zum TA gefahren aber der meinte es wäre nicht sinvoll ihn nochmal zuzunähenda das Bindegewebe schon zu schlaff wäre und die abstände des vorfalls immer kürzer werden. Naja und es ging ihm ja diese woche auch immer schlechter. Aber war wohl für ihn auch das beste das er jetzt eingeschläfert worden ist. Ist schon eine sehr schwere entscheidung aber wenn man sieht wie er sich abquält wird es das beste füt ihn sein.
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Swazzy ihr/du hast das beste für euren Barti getan ;)
Es ist sehr traurig wenn man soetwas erlebt *knuddel*
Und Kopf hoch es war die richtige entscheidung.
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Ja war wohl das beste für ihn. Obwohl er einem jetzt schon fehlt. Der TA meinte das es wohl ein Gendefekt oder von Geburt an kam. Aber macht sich halt schon viele gedanken.
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Das glaub ich dir :( es ist nie einfach ein Tier/"Familienmitglied" zu verliehren.

Hoffe jedoch was wir dir etwas drüber hinweg helfen können


Wir sind für dich da als
Bild
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Swazzy
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 67
Registriert: 04.07.2007, 20:28
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Swazzy »

Danke. Ja ist schon schwierig er hat schon zur Familie gehört. Aber man muss auch in solchen Situationen an ihn denken und wenn er sich quärlt ist damit weder ihm noch uns geholfen.
Antworten