Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Anfänger benötigt Hilfe/Info`s zur Hand links

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Bordeauxvioletter
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2014, 20:09
Wohnort: Südharz

Anfänger benötigt Hilfe/Info`s zur Hand links

Beitrag von Bordeauxvioletter »

Hallo beieinander, ich bin ein Frischling in Bezug von Zwergbartagamen, aber das Interesse für dieses Hobby hege ich schon länger zu betreiben. Jetzt hatte ich die Chance 2 Jungtiere vor dem sicheren Tod zu retten und da fasste ich mir ein Herz und übernahm die Pflege dieser Jungtiere , die im August 2013 wohl geschlüpft sein müssen. Sie heissen Bonny und Clyde und sind mir sehr ans Herz gewachsen. Doch Bonny macht mir Sorgen mit dem linken Fuss. Er hat seit seiner Geburt wohl ein Klumpfuss( was ich aus den Vorbesitzern rausgequetscht hatte ) aber ich bin der Meinung, die Knolle wächst so komisch und wird größer. Sieht aus wie ein Wachsüberzug am Gelenk. Habt Ihr sowas schon gesehen ?
Ich bin für jede hilfreiche Antwort erstmal dankbar.





Bild
orca2912
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 330
Registriert: 03.10.2013, 13:47
Wohnort: Duisburg

Beitrag von orca2912 »

Also gesehen hab ich soetwas noch nicht sieht fast auf dem Bild ( Quali ist leider nicht so doll) aus wie eine überdimensionale dicke Haut. Ich würde mir ihm mal zum reptilienkundigen TA gehen und das abklären lassen, nicht das er auch Schmerzen hat und die ganze Zeit still leiden muss.
Aber ich frag auch mal in einer anderen Gruppe nach ob da jemand soetwas schon gesehen hat, denn da sind auch einige die selber züchten.
Zuletzt geändert von orca2912 am 07.03.2014, 08:15, insgesamt 1-mal geändert.
Bordeauxvioletter
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2014, 20:09
Wohnort: Südharz

Beitrag von Bordeauxvioletter »

Guten Morgen,
Danke für die Rückmeldung.
Als ich die beiden übernahm, bin ich als erstes zum TA zum Check, der sich auch die Hand ansah. Damals war sie ja noch etwas dünner als jetzt und sie sagte , das Tier würde gut damit zurecht kommen. Da könnte sie jetzt auch nichts machen. Die Körperlänge komplett sind ja nur 10,5 cm.
Ich versuche mal ein besseres Bild zu schiessen.
seber2911
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 158
Registriert: 28.02.2012, 19:26

Beitrag von seber2911 »

Ich würde lieber nochmal zu einem anderen und wenn es geht wie schon von orca geschrieben zu einem TA gehen, der viel Erfahrungen im Umgang mit Reptilien hat. Habe leider schon feststellen müssen, dass manch ein TA die kleinen falsch behandelt aus aus lauter Unwissenheit oder mangels an Ausbildung.

Zur Not einfach mal die kleinen kurz Baden und schauen ob die Haut sich dabei verändert.
meine Beleuchtung:
____________________
1 x BS Desert 70 Watt
1 x Osram Halopar 50 Watt
1 x T5 Doppelbalken
2 x LR Daylight Sun 54 Watt
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Damit würde ich in eine Tierklinik fahren oder einen wirklich guten reptilienkundigen TA aufsuchen. Hier die Liste mit reptilienkundigen TA http://www.agark.de/ (rechts auf Mitglieder, nach PLZ sortiert). Wenn Du in der Nähe von Dr. Biron wohnst, würde ich zu ihm gehen.
Eine Probe des Gewebes und eine Blutuntersuchung fände ich an der Stelle sinnvoll, denn wenn es z.B. ein Krebs wäre, kann man das über das Blut feststellen.

Die "Hand" sitzt direkt am Ellenbogen und wird jetzt sozusagen umwuchert? Ist das ehr weich oder hart, also das was drumherumwächst?
Zuletzt geändert von Dundees Mama am 07.03.2014, 09:33, insgesamt 2-mal geändert.
orca2912
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 330
Registriert: 03.10.2013, 13:47
Wohnort: Duisburg

Beitrag von orca2912 »

Also für mich sieht es auf dem Bild aus als wenn die Hand sich nie richtig abgehäutet hat und jetzt mehrere Schichten Haut als Panzer um den Klumpfuß iegt, aber such dir bitte einen Arzt aus der Liste die Dundes Mama dir genannt hat und lass es überprüfen nicht das die Zehen noch absterben. Mit dem Klumpfuß an sich wird er lernen zu leben aslo da sehe ich auch kein Problem drin, ist ja halt nur eine kleine Behinderung.
Bordeauxvioletter
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2014, 20:09
Wohnort: Südharz

Beitrag von Bordeauxvioletter »

Hallo nochmal und vielen Dank für die Antworten. Anbei nochmals ein anderer Versuch die Hand auf das Bild zu bekommen. Das mit der Häutung dachte ich mir auch schon, da aber besagter erster Arzt nicht so wirklich darauf reagierte, hatte ich es gedanklich zur Seite geschoben. Aber in letzter Zeit kamen mir ja doch Zweifel.Ich werde auf jeden Fall einen anderen Arzt aufsuchen. Anbei das Foto und Euch allen ein schönes WE erstmal.

Bild
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Häutungsreste ja, Einschnürung leider auch schon und EVTL. sogar was drunter. Ich würde zu einem TA von der Liste gehen und das begutachten lassen. Ach ja, auf dem Bild sehe auch ich, dass es ein normaler Arm ist ;-)
Zuletzt geändert von Dundees Mama am 09.03.2014, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten