Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Sandkorn in Nase

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
kawafranken
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 23.04.2007, 15:48
Wohnort: Franken

Sandkorn in Nase

Beitrag von kawafranken »

Hallo Ihr,
Hab leider noch kein ähnliches Thema gefunden.
Mein 6 Monat alter Grisu hat jetzt schon mehrmals ein Sandkorn in der Nase, bis jetzt hab ich´s immer rausbekommen, aber heute steckt eins so tief in dem Nasenloch, das ich nichtmehr hinkomm.
Hab erst am Mittwoch einen TA-termin.
Was ist wenn er das beim anderen Nasenloch auch schafft, kann er dann noch schnaufen, habt ihr einen Tipp?
Danke gruß Stef
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Hm interessant.

Normal dürfte nicht viel passieren, in der freien natur bekommen Agamen auch Sandkörner in die Nase und es passiert nichts :roll:

Du kannst deinen Barti mal baden lasssen, durch das wasser wird meist dreck in dem fall das Sandkorn aus der Nase gespült.
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Benutzeravatar
waterdragon
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2007, 20:24
Wohnort: Falkensee

Beitrag von waterdragon »

nicht imma hilft das baden und da smit dem sand in der nase ist nicht so leicht wie man sagt , in der natur fressen bartis auch sand aber viele bartis in gefangenschaft sterben weil sie viel zu viel sand fressen man muss immer aufpassen was die bartis amchen , fressen sie sand mineralienmangel und beim sand in der nase ka aber frag mal den arzt und sag dan bescheid kenne das auch nicht
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Das Bartagamen bei Mineralienmangel etc. Sand fressen und sogar im schlimmsten fall daran sterben können weis hier sicher mitlerweile jeder ;) dazu haben wir das Thema Sand denke ich oft genug gehabt ;)
Aber nach diesem Thema hat kawafranken nicht gefragt gar es angeschnitten sondern nur wegen dem Sand in der Nase, welcher durch viele Verhaltensmustern etc. in die Nase gelangt sein kann :roll:
Also bleiben wir bitte beim Thema!
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
kawafranken
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 23.04.2007, 15:48
Wohnort: Franken

Beitrag von kawafranken »

Also Sand kommt glaub ich nicht in die Nase weil er soviel frisst, da ich Sepiaschale im Terra drin hab, und Korvimin bekommt er auch täglich.
Ich war beim Tierarzt, zwar wg. was anderes, hab das aber mal anschaun lassen, wobei das am nächsten Tag schon tief in der Nase war, der Arzt meinte wohl, das das Korn wenns durch die Nase geht, auch wieder im Rachen raus kommt, bzw. weiter in den Magen. wandert und normal ausgeschieden wird, schlimmer wäre wohl sAnd in den Ohren, was seltener vorkommt.
Danke für eure Antworten!
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag