Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Unglaubliche Kosten für eine Kotprobe!

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Direkte Verhaltensmaßregeln für den Tagesablauf gibt es bei Bartagamen in dem Sinne nicht.
Normalerweise wird der Sonnenplatz schon mehrfach am Tag aufgesucht, aber es gibt auch Tage an denen die Tiere kaum aktiv sind.
Das kann sich aber am nächsten Tag schon wieder ändern.
Die genaue Deutung der Verhaltensweise beginnt ja erst, Reptilien sind ja nur seit einer kurzen Zeit (im Vergleich zu Hund und Katz) als Haustiere im Focus des Menschen.
Dem entsprechend gering ist auch der Wissenstand den wir haben.

Wie gesagt es ist nicht ungewöhnlich dass Bartagamen über eine längere Zeit keinen Kot absetzen, am Dienstag wird es ja gerade mal erst eine Woche.
Also erstmal weiteratmen und warten was die Kotprobenuntersuchung am Montag ergibt. :wink:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Steffi85
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.11.2012, 16:53
Wohnort: Obertshausen

Beitrag von Steffi85 »

Gunman hat geschrieben:Wie gesagt es ist nicht ungewöhnlich dass Bartagamen über längere Zeit keinen Kot absetzen, am Dienstag wird es ja gerade mal erst eine Woche.
Also erstmal weiteratmen und warten was die Kotprobenuntersuchung am Montag ergibt. :wink:
Ich mach mir nur Gedanken...leider...will nix falsch machen. Ich beobachte alles und durchforste dann das Internet. Ich weiß das gehört jetzt in ein anderes Thema aber als ich ihn heute auf meinem Bein sitzen hatte, hat er ein Beinchen ausgestreckt....Gedanken....Internet bzw. das Forum und gelesen, das es wohl ein Geste für totales relaxt sein heißt. :D

Gunman vielene vielen vielen Dank für deine Hilfe. Ich werde auf jeden Fall morgen berichten und bis dahin zu Gott beten, das alles in Ordnung ist.

Einen wunderschönen Sonntag und guten Start in die Woche!
Steffi85
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.11.2012, 16:53
Wohnort: Obertshausen

Beitrag von Steffi85 »

Einen schönen guten Abend,

Kotproben-Untersuchungsergbnis: minimale Oxyuren!

Ich habe viel über eine Entwurmung mit Panacur gelesen.

Nun zu meinen Fragen:
1. Was kann ein TA ca. für eine Kur mit Panacur verlangen?
2. Was tue ich nun als erstes, außer die Wurmkur? Soll ich jetzt alles was geht in Backofen hauen, oder nach der 2. Behandlung oder komplett wenn die Kur fertig ist? Kann ich den Bodengrund auch in Ofen hauen?
3. Sollte ich auch das Terrarium desinfizieren? Ich habe Octenisept. Hat damit jemand Erfahrung?
4. Was und wieviel soll ich jetzt füttern? Grünzeug komplett raus (er hat es grad mal 2x sichtlich angerührt)?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe!
Barbara61
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 209
Registriert: 26.12.2008, 19:03

Beitrag von Barbara61 »

Hallo,

bei minimalen Befall mit Oxyuren entwurmt mein Tierarzt grundsätzlich nicht. Ganz frei von Oxyuren bekommt man eine Bartagame nie. Optimal Haltung und artgerechte Fütterung verhindet, dass aus einem minimalen Befall ein hochgradiger Befall wird.

Ich kontrolliere mehrmals täglich und entferne sofort den Kot. Ich habe allerdings Glück, meine beiden koten nur unter der UV Lampe auf einen Stein, sodass ich ihn immer gut entnehmen kann.

Ich lasse einmal im Jahr (meist Anfang August) eine Kotprobe untersuchen und die letzten Jahre musste ich gottseidank nicht entwurmen.

Anfangs war meine Haltung noch nicht ganz optimal und ich musste entwurmen. Ich habe dann den Sand aus dem Terrarium genommen und dieses mit Zeitungspapier und Zewa ausgelegt. Nach der zweiten Entwurmung (nach 10 Tagen) habe ich nochmals ein Woche gewartet und dann neuen Bodengrund eingebracht. Die Inneneinrichtung und das Terrarium habe ich nicht desinfiziert.

Was dein Tierarzt für die Entwurmung verlangt würde ich ihn einfach mal fragen. So teuer ist das gar nicht.

Füttern kannst du ganz normal weiter. Viel Grünzeug, wenig Lebendfutter.
Ich biete hauptsächlich Wildkräuter an (Vogelmiere, Löwenzahn, Wegerich und Milchdisteln findet man zurzeit noch reichlich). Das ist sehr gesund und hält die Parasiten in Grenzen.

Barbara
Steffi85
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.11.2012, 16:53
Wohnort: Obertshausen

Beitrag von Steffi85 »

Hallo Barbara,
Herzlichen dank für deine Antwort.

Da mein kleiner ein halbes Jahr ist, muss noch mehr Lebendfutter füttern. Die Haufen hole ich auch immer direkt raus.

Zum Thema kosten. Das soll auf keinen Fall so klingen, als wenn ich nur auf das Geld schauen würde als auf die Gesundheit, aber wenn man im Internet liest 15-20€ und dann plötzlich 35€ zahlen muss, schockiert das schon. Ich werde 2 Tierärzte fragen und die nächste Kotprobe auf jeden Fall bei Exomed machen lassen.

Danke für deine Hilfe.
STylus
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2012, 00:34
Wohnort: Österreich

Beitrag von STylus »

Wow, wenn ich das so alles lese bin ich mir sicher das ich mich nächstes Jahr besser erkundigen werde...

Herpetal Kotuntersuchungs Set bestellt ~23€ wie heute erst erfahren muss ich jetzt noch 9,90€ für den Versand zahlen das macht dann bei 2 Bartagamen ~66€ -.-
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag