Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Loki hat die Kokzidien

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Jen
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 37
Registriert: 04.11.2012, 11:56
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Jen »

Ja, das wäre auch mein Entschluss, ne Neue zu kaufen. Die UV-Lampe sollte man ja alle 6 Monate tauschen :)

Kann ich den auch die Desert nehmen und von außen beleuchten? Weil die wollte ich mir auch fürs neue Terra kaufen.

Und als Tageslicht wollte ich mir die Lucky Reptile - Light Strip T5 Power 39W mit der Röhre halt kaufen. Oder ist das für die 50 cm schwierig?
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Mit der Bright Sun von außen wird es nichts.
Die ist als Ganztagesbeleuchtung konizipiert und für den Verbau im Terrarium gedacht.

Die Light Strip sind so eine Sache.
Zum einen ist da ja erstmal der Preis und dann müsstest du auch die untere Verkleidung entfernen da dir sonst zu viel Licht verloren geht.
Da kannst du auch ganz normale Lichtleisten nehmen und dann eben die BIO vital.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Jen
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 37
Registriert: 04.11.2012, 11:56
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Jen »

Dann werde ich mir wohl die Bios anschaffen, danke :)

Jetzt habe ich bei Loki beobachtet, dass er in seinem QT unter den Lampen sein Maul manchmal öffnet. Ich weiß, dass es eigentlich ein Zeichen dafür ist, dass es ihm zu heiß ist. Aber die Konstante Temperatur ist durchweg zwischen 28°C und 30°C, unter den Sonnenplätzen natürlich heißer. Aber er sucht sich auch die heißen Stellen aus. Manchmal ist er auch in seiner Papphöhle. Aber ist das normal?

Achja, was brauche ich denn alles, um die Röhren in Betrieb zu nehmen? Ich bestell mir jetzt 2 von denen Klicken.
Zuletzt geändert von Jen am 11.11.2012, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Jen hat geschrieben: ... Aber er sucht sich auch die heißen Stellen aus. Manchmal ist er auch in seiner Papphöhle. Aber ist das normal? ...
Das hatte ich bei mir mal mit dem Infrarot-Thermometer ausgemessen.
10cm neben dem Zentrum der Sonnenplätze war es schon 5°C kühler, er hätte also nur etwas rüberrutschen müssen.
Aber nein er bleibt sitzen und reißt lieber den Schnabel auf, weil ihm warm ist.Bild
Keiner weiß warum.

Für die beiden Röhren brauchst du noch Lichtleisten z.B. so etwas Lichtleiste

Für jede der beiden Lichtleisten dann noch jeweils einen Reflektor.
Die kannst du z.B. hier Reflektor bestellen und bekommst noch 20% Preisnachlass.
Rabatt Tropic-Shop
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Jen
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 37
Registriert: 04.11.2012, 11:56
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Jen »

Na ein Glück, dann muss ich mir ja keine Sorgen machen :) Danke!

Jetzt aber mein nächstes Problem (wenn es denn eins ist): Loki hat das letzte mal am Monteg ein Häufchen gemacht.. Ich habe ihm in der zwischenzeit Grünfutter gegeben und 2 mal Heuschrecken. Habe ihn auch mal gebadet, das scheint er zu mögen.
Kann es sein, dass er durch den Umzugs-Stress Verstopfung bekommen hat? :? Allerdings kann ich an seinem Bauch keine Verhärtung oder sonstiges spüren.
Ich will ihn ungern wieder zum TA schleppen morgen.


Danke, habe mich jetzt im Shop angemeldet und dann wird alle gekauft :)
Hilzerak
Pogona Minima Juvenile
Pogona Minima Juvenile
Beiträge: 274
Registriert: 08.04.2012, 19:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Hilzerak »

Woran stellst du fest, dass es dem Tier gefällt?
Eigentlich ist das Baden nämlich mit sehr viel Stress verbunden.
Erster Terrarienbau:
Hier gehts zu dem Thread / Bildern
Digitale Überwachung & Regelung der Terrarientechnik
http://www.bartagame-info.de/Forum/voll ... 13689.html
Benutzeravatar
Jen
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 37
Registriert: 04.11.2012, 11:56
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Jen »

Hallo Hilzerak!

Ich war mir anfangs nicht sicher, ob ich ihn baden sollte, hab mich aber dazu entschlossen, weil er a) ja so lang nicht mehr gekotet hat (was er immernoch nicht getan hat :? ) und b) er ein paar Häutungsschwierigkeiten hatte.
Naja, dann habe ich einen Flachen, großen Untersetzter für Blumentöpfe genommen, dann so 30° warmes Wasser rein getan und hab sie vor Lokis Nase gestelllt. Zu meiner Verwunderung ging er dort auch sofort rein und hat Schwimm-Bewegungen gemacht und sich flach ins Wasser gelegt. Da ich auch eine relativ große Wasserschale im normalen Terra hatte, deren Wasser auch immer lauwarm war und er die nicht angerührt hatte, bin ich mir auch sicher, dass er kein Parasiten-Problem hat. War ja auch Negativ bei der Kotprobe.
Nach 10 Minuten habe ich ihn dann raus genommen, weil zu lange wollte ich ihn auch nicht drin lassen. Hab ihn also auf ein Handtuch gesetzt und wollte gerade den Unteresetzer wegnehmen, da sprintet er zu mir hin und "springt" wieder ins Wasser.
Da das alles ohne Zwang und Fremdeinwirkung kam, bin ich mir doch sehr sicher, dass er nicht abgeneigt war :) Achja, LF stimmt im QT und auch Schattenplätze sind verfügbar.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

Also wenn er sonst kein verändertes Verhalten zeigt und der Bauch weich ist. würde ich mir erst einmal keine Sorgen machen. Bis hin zu 2-3 Wochen kein Kot bei normalem Verhalten kann noch "Normal" sein.

Durch die Parasiten selbst und die Medikamente ist natürlich die ganze Darmflora durcheinander. Ich weiß nicht ob es schon einmal angesprochen wurde, aber ich würde mir dann aufjedenfall Bene Bac besorgen (Arzt, Apotheke, oder Internet). Das sind gefriergetrocknete Laktobakterien die die Darmflora aufbauen, das Immunsystem stärken und den Appetit anregen.

Grüße
Xineobe
Benutzeravatar
Jen
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 37
Registriert: 04.11.2012, 11:56
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Jen »

Okay, also er ist etwas träger, aber hat auch seine aktiven Zeiten. Der Bauch ist ganz weich und unverändert. Dann bin ich ja beruhigt, danke :)

Von dem Bene Bac hab ich mal gelesen, war mir allerdings nicht sicher, ob ich es einsetzen soll.
Ist das denn von Vorteil für ihn? Und wie würde ich es anwenden? :)
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Ja, wie gesagt. Es sind "gutartige" Laktobakterien, die di Darmflora besiedeln und somit die Verdauung anregen bzw. ist der Darm ja durch die parasiten und die medikamente geschädigt. Um alles schneller wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sind diese gutartigen Bakterien von Nutzen.

Es ist Freiverkäuflich aber auch viele Tierärzte geben es gerne ab.

Am besten ist es in Pastenform. Die Dosierung steht dort aber auch drauf. Wenn die Beschwerden nicht so groß sind d.h. Kot normal reicht täglich eine halbe Tube. Ich würde bei ihm aber vielleicht die ersten 2-3 Tage eine Tube geben und dann noch ca. 3-5 Tage eine halbe Tube.

Solch eine "Kur kann man eigentlich immer machen, sollten mal Verdauungsprobleme vorliegen oder nach der Gabe von starken Medikamenten.

Grüße
Xineobe
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Ob das Mittel jetzt tatsächlich wirksam ist oder nicht, sei mal dahin gestellt.
Letztendlich sollte aber immer ein ausgebildeter Veterinär entscheiden, was gegeben werden kann und sinnvoll ist.
Von daher also trotzdem bitte ersteinmal mit deinem Tierarzt vorher absprechen. :wink:
Zuletzt geändert von Gunman am 13.11.2012, 00:19, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Xineobe hat geschrieben:
Am besten ist es in Pastenform. Die Dosierung steht dort aber auch drauf. Wenn die Beschwerden nicht so groß sind d.h. Kot normal reicht täglich eine halbe Tube. Ich würde bei ihm aber vielleicht die ersten 2-3 Tage eine Tube geben und dann noch ca. 3-5 Tage eine halbe Tube.

Solch eine "Kur kann man eigentlich immer machen, sollten mal Verdauungsprobleme vorliegen oder nach der Gabe von starken Medikamenten.
Deine Empfehlung empfinde ich als sehr hoch. Zum anderen ist Bene Bac kein Wundermittel...Auch wenn man es frei kaufen kann,sollte man auch sowas dem TA überlassen. Es gibt Leute die das Zeug relativ schnell und oft geben. Das bezweifle ich stark, das es dann auf Dauer noch Wirkung hat...
Zuletzt geändert von Beauty-Dragons am 13.11.2012, 08:22, insgesamt 1-mal geändert.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Gunman hat geschrieben:Ob das Mittel jetzt tatsächlich wirksam ist oder nicht, sei mal dahin gestellt.
Letztendlich sollte aber immer ein ausgebildeter Veterinär entscheiden, was gegeben werden kann und sinnvoll ist.
Von daher also trotzdem bitte ersteinmal mit deinem Tierarzt vorher absprechen. :wink:
Es wirkt und es ist kein Mittel sondern gefriergetrocknete Bakterien ;)

Natürlich kann man dies mit dem Tierarzt absprechen. Aber dieser wird da einfach nur sagen, dass dies zur Unterstützung gegeben werden kann. Wir nutzen die in der Praxis zB auch recht häufig.

@beauty

Allheilmittel nicht, aber grade bei Kokzidienbefall sehr zu empfehlen. Ja natürlich sollte man dies nicht regelmäßig bzw ständig geben. (Aber selbst wenn wäre das jetzt auch nicht dramatisch. Was soll passieren, zu viele gutartige Bakterien in der Darmflora?) Bei Verdauungsporblemen aufgrund Parasitosen und Medikamentengabe aber trotzdem empfehlenswert ;)

Die Dosen sind doch auf dem Mittel angegeben.

Grüße
Xin
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Oh sorry, wusste ja net, daß du eine reptilienkundige Tierärztin bist...

Hab das Mittel auch schon mal benutzt,aber garantiert keine halbe Tube tägl....
Zuletzt geändert von Beauty-Dragons am 13.11.2012, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Xineobe hat geschrieben: Es wirkt und es ist kein Mittel sondern gefriergetrocknete Bakterien
Na alle Achtung und das in Form einer weichen Paste bei Zimmertemperatur. :mrgreen:
Xineobe hat geschrieben:Wir nutzen die in der Praxis zB auch recht häufig.
Na da bin ich jetzt aber auch quasi dazu verpflichtet danach zu fragen, damit ich das jetzt richtig einschätzen kann.
Du bist Veterinärmediziner(in) mit herpetologischer Orientierung?
Du hast explizites Wissen zu den Inhaltsstoffen des Mittels und kannst daher antonyme Reaktionen im Verbund mit Baycox mit Sicherheit ausschließen?
Zuletzt geändert von Gunman am 14.11.2012, 10:48, insgesamt 8-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag