Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Schwarze Punkte auf dem Kopf meiner Bartagame!

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Nadia
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2012, 13:35

Schwarze Punkte auf dem Kopf meiner Bartagame!

Beitrag von Nadia »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Agamidae
Alter: ca. 3 Monate
Geschlecht: -
Größe: -
Gewicht: -
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 120x60x60 (vorübergehend)

Hallo Leute,

ich brauche dringend Rat. Ich habe meinen Bartagam jetzt ein paar Wochen zuhause, bisher ist auch alles gut gelaufen. Heute habe ich allerdings gesehen, dass er am Kopf schwarze Punkte hat - sie lassen sich auch ganz leicht entfernen (einmal mit dem Finger drüberstreichen), kommen aber wieder. Sollen das Milben sein? Was muss ich da machen? Ich wollte schon zum TA gehen, aber wollte mich zunächst vergewissern, ob das Milben oder sonst was ist?

Ein Besuch beim TA wäre eh eingeplant wegen der Kotuntersuchung, allerdings mache ich mir um diese schwarzen Punkte am Kopf erstmal mehr Sorgen. Diese "Punkte" sind nur am Kopf, nirgendswo anders.

Hoffe auf hilfreichen Rat!
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Hallo

das könnten Schlangenmilben sein. Kannst du mal ein Foto einstellen,dann kann man das genauer sagen.

Allerdings solltest du in dem Fall schnell zum TA. Er gibt dir dann was mit und wird auch erklären wie man das behandelt. Milben sollen sich ja recht schnell vermehren. Glücklicherweise hatte ich noch nie Schlangenmilben.

Vielleicht hast du dir die eingeschleppt. Zum Beispiel durch Korkröhren oder Äste ect.
Nadia
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2012, 13:35

Schwarze Punkte auf dem Kopf meiner Bartagame!

Beitrag von Nadia »

Da hätte ich allerdings noch eine Frage. Wenn diese Punkte nicht mehr auftauchen würden, würde dann die Gefahr immer noch bestehen, dass er von Schlangenmilben befallen ist? Ach ja, ich gehe übermorgen zum TA, schon alleine wegen der Kotuntersuchung.

Vielen Dank für die Antworten,
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Also wenn es wirklich Milben sind...dann existieren für jede die du sehen kannst-sehr wahrscheinlich noch etliche andere im Terrarium selbst.

Allerdings sind meine Erfahrungen da eher gering. Ich hatte nur mal bei einem Neuzugang Blutmilben. Hab das aber schon am ersten Tag gesehen und gleich gehandelt. War dann auch eigentlich kein Problem.

Aber es kann dir hier sicher noch jemand was anderes dazu sagen. Aber wie ich schon geschrieben hatte, man müsste es auf einem Foto sehen. Es gibt ja auch noch andere Schädlinge. Also definitiv kann man ohne was zu sehen ,nicht wirklich sagen,daß es auch Milben sind...
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

du kannst so einen punkt mal auf ein weißes Blatt Papier kratzen und mit einer Lupe anschauen. Meist sieht man so schon die kleinen Beinchen der Milbe. Ja auch wenn die Punkte nicht immer wieder sichtbar sind, können es Milben sein, mei sitzen sie in den "Bartfalten", um die Ohren und nahe der Kloake.

Ich würde da auch zum Tierarzt mit gehen, aber wenn du in 2 Tagen einen Termin hast, ist ja gut.

Grüße
Xineobe
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag