Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

starke biss wunde an hinterbein

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Shogi
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2011, 19:27

starke biss wunde an hinterbein

Beitrag von Shogi »

Informationen zur Haltung:
Anzahl:1.1
Alter:1 1/4 Jahr
Größe: M:32 W:29 ungefähr
Terrariumgröße:Länge 125cm Breite 70cm Höche 93cm
Beleuchtung:bright sun desert flood 70 watt / Spot 100 watt / repti glo 10.0 röhre
Vitamin und Calziumversorgung: jeden zweiten tag
bisherige Krankheiten:keine bekannt
Ernährungszustand: insekten und grünzeug
Wie lange schon in Besitz des Tieres:1 Jahr


Hallo leute habe ein ganz großes problem mein weibchen (hoffe ich) hat eine sehr starke bisswunde am hinteren rechten bein es eitert und ist sehr stark geschwollen und ist schon etwas dunkel und hart sie ist noch durch blutet

jetzt meine frage was soll ich tun den ich habe in meiner stadt kein tierarzt der sich mit so etwas auskennt und die anderen sind mir zu weit weg den habe angst das sie es nicht schaft

bitte um hilfe
Benutzeravatar
Mulson
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 102
Registriert: 14.04.2011, 19:44
Wohnort: Unna- Holzwickede

Beitrag von Mulson »

Okay das hört sich nicht gut an aber eins muss ich sagen, mann erkundigt sich ob ein reptilienkundiger ta in der nähe ist, ansonsten muss mann halt längere strecken in kauf nehmen. Aber wenn dir der nächste ta zu weit ist dann geb bitte deine bartis ab. denn da hab ich kein verständniss für.
dein barti brauch dringend nen ta und dir ist es zu weit......
Ist halt meine meinung.........

mfg julian
Benutzeravatar
Shogi
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2011, 19:27

Beitrag von Shogi »

ich gebe dir recht wegen TA fahren aber 500KM ist nicht so gut mit dem auto für sie wurde ich sagen ohne der ganzen beleuchtung oder nicht und ist auch zu viel stress für sie

ich habe mich richtig erkundigt den habe so ansich alles da was ich brauche für meinen ganzen tier aber weis jetzt leider nicht weiter
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Schließe mich komplett meinen Vorredner an.

Dein Tier brauch einen reptilienkundigen Tierarzt.
500KM? Wo wohnst du denn?


Weiterhin muss ich gleich noch sagen, dass man Bartis nicht in 1.1 hält, da das Weibchen zu sehr von dem Männchen gestresst wird. Und bei der Terra-Größe musste es über kurz oder lang zu solchen Verletzungen kommen!

Noch eines ist ganz wichtig: Trenne die beiden Tiere jetzt erstmal, damit das Weibchen nicht weiterhin gestresst wird.
Zuletzt geändert von Barta_Sid am 27.04.2011, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
LG Barta_Sid.
Benutzeravatar
Shogi
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2011, 19:27

Beitrag von Shogi »

also geb nicht gern an
aber habe gesucht und gesucht und der nexte ist 492km weg
ja ich weis war ja schon bei zweien die die können mir aber nicht helfen leider
und haben ja auch geschaut wo der nexte rTA ist und sagt das selbe

ok wegen terra ist richtig aber baue ja schon seit 3 tagen an ein neues 200.100.120

wegen 1.1 das weis ich suche ja schon seit langer zeit noch nach ein weibchen aber das ist bei mir hier leider nicht so leicht was soll ich tun hat sich halt alles in meiner stadt geändert

habe sie schon getrennt

aber so an sich geht es ihr gut macht alle einzeichen dafür
Lynnch
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 91
Registriert: 22.09.2010, 10:02

Beitrag von Lynnch »

Shogi hat geschrieben:also geb nicht gern an
aber habe gesucht und gesucht und der nexte ist 492km weg
ja ich weis war ja schon bei zweien die die können mir aber nicht helfen leider
und haben ja auch geschaut wo der nexte rTA ist und sagt das selbe

ok wegen terra ist richtig aber baue ja schon seit 3 tagen an ein neues 200.100.120

wegen 1.1 das weis ich suche ja schon seit langer zeit noch nach ein weibchen aber das ist bei mir hier leider nicht so leicht was soll ich tun hat sich halt alles in meiner stadt geändert

habe sie schon getrennt

aber so an sich geht es ihr gut macht alle einzeichen dafür
In welchem Bundesland wohnste ? selbst 492 km wäre halb durch Deutschland . Schreib doch mal wo du wohnst vielleicht kennt einer hier im Forum einen TA oder Tierklinik in deiner Nähe der nicht in der TA Liste steht.

mfg Burkhard
Schön das meine Meinung gelesen wurde :)
Benutzeravatar
Porstel
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 585
Registriert: 20.11.2010, 17:10
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Porstel »

Also tut mir leid, aber das kann ich nicht glauben!
Hast du mal hier im Forum die Tierarzt-Liste gesehen ?
Falls nicht:
http://www.bartagame-info.de/bartagamen-tieraerzte.html

Da müsstest du schon in Kuba im Exil leben um 500km zum nächste TA zu haben........

lg Kay
Je öfter man eine Meinung hört, desto schneller nimmt man sie als die "Eigene" an. Auch wenn sie falsch ist!
[img]http:///img.webme.com/pic/t/terra-art/terraart5.jpg[/img]
Tommy6551
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 559
Registriert: 19.02.2011, 07:26
Wohnort: Setterich / Baesweiler

Beitrag von Tommy6551 »

Hab damit zum glück noch keine Erfahrunhen gemacht.aber soviel ich weiß sind die kieferknochen auch nicht sehr stabil.Deshalb würde ich das andere Tier auch mit nehmen zum TA.
...
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag