Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Kann Bartagame Salmonellen übertragen?

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Sylvie74

Kann Bartagame Salmonellen übertragen?

Beitrag von Sylvie74 »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Bartagame
Alter: ca 4 Monate
Geschlecht: männlich (?)
Größe: ca 12 cm (ohne Schwanz)
Gewicht: 65 gramm
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 80er
Beleuchtung: ReptiGlo 10.0 und ein 80 Watt Wärmespot
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung: 21.3. -> Kokzidien + Oxyuren (wird zur Zeit behandelt)
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 2 Wochen


Hallo zusammen,

Ich bin so happy, traurig, sauer, empört, verängstigt, verunsichert ... und das alles gleichzeitig!

Ich hoffe, ihr fallt nicht gleich über mich her, da ich die Fehler schon kenne und auch beseitigen möchte/werde, sondern baut mich vllt ein wenig auf... denn jetzt ist es ja so wie es ist...

Ich weiss gar nicht wie ich es schreiben soll, damit der Text nicht endenlang wird...

Also: Mein Sohn (12) wollte eine Bartagame und wir gingen in ein Zoofachgeschäft und vertrauten voll und ganz dem Reptilienspezialisten dort. Er schien durchaus kompetent zu sein, da er ja auch Vorträge an Schulen hält... Aber jetzt wo ich soooo viel gelesen habe, merke ich dass ich einen grossen Fehler gemacht habe, diesem Menschen zu vertrauen!

Es fängt an mit dem Tier selber. "Jack" ist wirklich süss und wir mögen ihn sehr, aber bei der Kotprobe ("keine Sorge, das Tier ist gesund"- wurde mir gesagt) wurden dann gleich Kokzidien und Oxyuren festgestellt, die ich momentan behandle.

Das Terrarium welches man uns dazu gab ist zu klein -> 80er Breite. Uns wurde gesagt, da kann er ohne Probleme 1-2 Jahre drin leben. Aber da werde ich sobald es geht ein grosses (150er) anschaffen!
Den Sand und die Einrichtung konnte ich gleich wieder in den Müll befördern, da er ja die Kokzidien und Oxyuren hat und nun auf Zeitung sitzt...

"Eine Bartagame ist toll für Jungs, sehr einfach zu versorgen, sehr interessant, und wenn die einmal zahm ist, kann er sie auch auf die Hand nehmen" usw usw usw... Ich dachte, gut beraten zu sein... Fehlanzeige!
Eine Bartagame gehört nicht in Kinderhände, das weiss ich jetzt auch. Aber wir machen die Versorgung des Tieres nun einfach zusammen! Es soll Jack ja gut gehen bei uns!

Nun habe ich gelesen, dass diese Tiere Salmonellen übertragen können. Nun bin ich super verunsichert und auch sehr verängstigt. Hät ich das vorher gewusst hätte ich mir so ein Tier bestimmt nicht ins Haus geholt! (Bitte keine Predigt von wegen "vorher informieren"... die Predigt habe ich mir schon selber gehalten...)
Ich hab noch eine Tochter (6 Jahre) und habe nun grosse Angst, dass meine Kinder oder ich durch Jack krank werden können (das ist die Stelle an der ihr mich bitte beruhigen sollt!) ...
Wir waschen uns IMMER die Hände wenn wir am Terrarium (oder Heuschrecken-Faunarium) waren, benutzen Händedesinfektion und bei Ebay habe ich auch noch eine Fläschendesinfektion gekauft (kommt in ein paar Tagen)...
Ich säubere immer alles im Badezimmerwaschbecken.
Trotzdem bleibt da diese Angst (ich bin seeeehr schissig was sowas angeht!). Ist denn einer von Euch oder einer den ihr kennt je durch sein Tier krank geworden? Mach ich mich völlig unnötig verrückt?
Ich hab im Internet sooo viel gelesen, dass die Wörter alle nur so um meinen Kopf fliegen! Das da mal wer hier und da erkrankt ist... ja gut, hier und da erkranken auch Leute am Hundebandwurm oder sonstiges, trotzdem streicheln wir alle noch Hunde... aber Salmonellen ist ja doch eine andere Liga.

Jack soll bei uns bleiben, deshalb versuche ich nun das möglichste zu tun, um mein fehlerhaftes Verhalten beim Kauf (kaum Informationen vorher zu haben und einem einzigen Menschen zu vertrauen) wieder gut zu machen.

Liebe Grüsse
von der momentan ziemlich geknickten
Sylvie
lilith

Beitrag von lilith »

Ok, dann fangen wir mal an. Erst einmal "Willkommen im Club der Falschberatenen" :wink:
Davon gibt es hier viele, ich gehöre auch dazu. Aber die gröbsten Fehler kennst Du ja schon und willst sie beheben. Wenn dann das große Terra ansteht, können wir und um die Beleuchtung kümmern. Was mir auffällt, Du hast keinerlei Tagesbeleuchtung in Deinem Terra. Das muss geändert werden. Dazu kannst Du 1-2 Phillip Tornados nehmen.

Was die Krankheitsübertragung angeht, da kann ich Dich beruhigen. Ich denke nicht, dass man sich so schnell ansteckt. Da ist die Gefahr einer Ansteckung beim Hundestreicheln wohl wesentlich höher. Hände waschen und benutze Dinge ordentlich säubern ist doch ok. Hier bei uns hat sich noch niemand angesteckt und ich habe 4 Bartis. Wenn die Tiere krank sind, dann ist es ok, nach dem hantieren im Terra seine Hände zu desinfizieren.
Und das Tier anselber fasst man ja nicht laufend an. Bei mir zum Beispiel werden die Tiere nur herausgenommen, wenn sie gewogen werden müssen oder wenn es zum TA geht.
Und wie Du schon gesagt hast, es sind keine Tiere, die in Kinderhände gehören. es sind halt keine Kuscheltiere aber tolle Tiere zum beobachten. Was meine beiden jüngsten Kinder liebend gerne machen.

Mach Dich mal nicht verrückt, so schnell passiert euch nichts. Ich hoffe, Du bist jetzt etwas beruhigt.
Gruß
lilith
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Hallo Sylvie,

ja das mit den sogenannten "Experten" aus der Zoohandlung hört man leider viel zu oft. Aber ich find es wirklich gut, dass du dich jetzt ausreichend informierst und der Kleine es gut haben wird bei dir.

Das mit den Kokzidien und Oxyuren kommt bei Bartagamen schonmal vor. Aber mit der richtigen Behandlung sollte das meist kein großes Problem sein. Tiere die aus der Zoohandlung kommen haben meist diese Krankheiten da, wie du ja jetzt weist, die Bartis dort meist nicht artgerecht gehalten werden.

Jetzt noch zu deiner größten Sorge. Ich habe noch nichts darüber gehört, dass Bartis Salmonellen übertragen. Ich denke wenn ihr euch einfach normal die Hände wascht nachdem ihr mit dem Tier zu tun hattet sollte das reichen.

Ich wünsche euch dennoch viel Spaß mit euerm Jack und ich denke, er wird es auch gut bei euch haben.
Zuletzt geändert von Barta_Sid am 02.04.2011, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
LG Barta_Sid.
Sylvie74

Beitrag von Sylvie74 »

Hallo ihr beiden,

ja jetzt bin ich schon um einiges beruhigter!
Ich hatte nach der Kotuntersuchung bei Dr. Biron nachgefragt, ob die Parasiten auf Menschen übergehen können. Er verneinte, schickte aber noch zusätlich den link http://www.agark.de/veroeffentlichungen/salmonellen.pdf
der mich dann doch etwas berunruhigte.

Um die Tornado werde ich mich nach dem Wochenende kümmern. Eine normale Ikea Energiesparlampe tuts da nicht erstmal oder? Vor allem ist an dem schmalen Lochmetal ja nicht sooo viel Platz... daher sagten die wahrscheinlich, dass die 10.0 und der Spot reichen würde...
Mir kommt das Terra jetzt schon so hell vor, aber wahrscheinlich täuscht das. Naja ich war ja noch nie in der Wüste um zu sehen wie hell es da ist ;) :)

Ich hab sooooo viel Geld ausgegeben (Unwissenheit ist eben teuer), das mein Buget stark geschrumpft ist, daher würde ich gern noch wissen, ob Jack wohl noch 2-3 Monate in dem Terra bleiben kann (er ist ja erst 12 cm) um ein vernünftiges grosses bauen/kaufen zu können?
Danach kann ich das 80er ja als Quarantäne-Terra nutzen... (braucht man ein extra-Becken, wenn man eh nur eine Bartagame hat? Oder kann man dann eine Quarantäne nicht auch in dem grossen Terra machen?)

Ich bin so sauer, das ich mich da hab so hinters Licht führen lassen...
Ausgerechnet ich, die jeden Schrott googelt und alles 10 x hinterfragt...
Aber mein Sohn war sooo begeistert! Da hat dann die Vernunft einfach ausgeschaltet :) Mein Sohn hat sich auch hier angemeldet (Shadnic), da er ja auch einige eigene Fragen hat. Habt nachsehen, er ist ja erst 12 :)

Liebe Grüsse
Sylvie
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Schön, dass wir dich ein bisschen beruhigen konnten.

Also erstmal, du kannst dein Barti jetzt 2-3 Monate im Terra lassen. Es ist besser wenn du jetzt auf ein richtig schönes Terra sparst und deinem Tier dann ein wunderschönes zu Hause bietest.

Als quarantäne-Terra kannst du das jetzt auf jeden Fall behalten. Auch wenn du nur ein Tier hast, solltest du ihn bei Krankheiten in Quarantäne setzen.

Zur Beleuchtung kann ich dir nur soviel sagen. Wir können hier nur Beispiele geben und die Meinungen was die einzelnen Marken der Lampen angehen, gehen eh sehr weit auseinander. Da hat jeder so seinen Favorieten. Wichtig ist: Tageslicht (empfehlenswert sind t5 oder t8 doppelbalken) achte dabei auf die lichttemperatur von 6500k
Für die uv Versorgung gibt es auch verschiedene Möglichkeiten. Ich zum beispiel habe gute Erfahrung mit der Osram vitalux. Andere nehmen die Repti Glo. Das musst du dann für dich entscheiden.
Als Wärme Spots reichen normale Spots Aus dem Baumarkt. Die wattzahlen musst du dabei selber herausfinden, wann die Temperaturen ideal sind(40-100 Watt werden meist verwendet)

Ich hoffe wir konnten dir weiterhelfen
Zuletzt geändert von Barta_Sid am 02.04.2011, 15:23, insgesamt 3-mal geändert.
LG Barta_Sid.
Sylvie74

Beitrag von Sylvie74 »

Hi nochmal,

Er hat momentan ein 80 Watt Thermo Baskin Spotlight von Hobby und die ReptiGlo 10.0 als UV-Lampe. Um Tageslicht kümmer ich mich Montag.
Für diese Balken habe ich leider keine Befestigungsmöglichkeiten. Denn es ist ein Glasterra und oben ist nur ein dünner Metalstreifen, an dem jetzt die ReptiGlo und der Spot befestigt sind. Bin schon am überlegen, wie ich da jetzt überhaut noch eine dritte dran kriege :)
Bin doch ein Frau und habe keinen Plan von Stron/Licht usw.
Muss ich zu dem Spot einen Mindestabstand halten wenn ich daneben eine Tornado hängen will? Schmilzt mir nicht das Gehäuse der Tornado (ich nehm an, die braucht ja keine Keramikfassung so wie der Spot?

LG
Sylvie
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Du solltest dir eh bald ein grosses Terra zulegen und dann nimm ein OSB Terrarium - dann gibts keine Probleme mit dem Befestigen der Beleuchtung 8)

Thema Salmonellen - JA Bartis können Salmonellen bekommen und auch auf den Menschen übertragen, wenn man die Tier knutschen würde oder die normalen Hygienvorschriften nicht beachten würde :roll: Da abe das Hände waschen VORHER sowie NACHHER immer gemacht werden soll, kann nix passieren. Ich habe auch vier Kinder und hier ist noch keiner krank geworden, allerdings geht auch keiner hier alleine an eins meiner Tiere - da steht die Todesstrafe drauf :D Wenn du trotzdem sicher sein wills t- dann schick mal Kot nach Exomed und lass auf Salmonellen untersuchen - dann weisst du, ob sie jetzt was haben und zur Kontrolle machst das halt einmal im Jahr :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag