Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Hallo Ihr lieben UNSER SCHNAPPI

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Merian
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 23.12.2010, 19:45

Hallo Ihr lieben UNSER SCHNAPPI

Beitrag von Merian »

Unser Schnappi hat seit gut 6Tagen eine Schwellung hintem am Unterbein/Fuß!
wir sind dann Gestern in eine extra Tierklinik gefahren und der Chefarzt hat Ihn geröngt und festgestellt das der Fuß gebrochen ist...und das dies durch einen Tumor passiert ist der dort ist..irgendso ein Osteo....Sarkom!
Dann hat er auf dem Ultraschall Bild rangesoomt..und meinte da wäre etwas in der Lunge..aber er wäre nicht sicher ob das schon gestreut hätte..oder ob das ein Schatten von den Rippen und oder Knochen wären!
Er meinte dann das würde das Tier töten...und schickte uns Heim mit den Worten wenn wir merken der bekommt weniger Luft sofort wieder kommen zum einschläfern!

Heute Nachmittag war Schnappman dann ganz schwach..es sah so aus als wenn er schon tot wäre...wir sind dann zu einem anderen Tierarzt gefahren um eine zweite Meinung zu holen!
Dieser hat das Tierchen eben geröntgt..und konnte erst einmal keine Metastasen in der Lunge sehen...und auch er war der Meinung das der Fuß nicht gebrochen sei...und auch war er sich garnicht soo sicher das es ein Tumor sei!
Der Arzt wo wir Gestern waren hatte ein suuper modernes Gerät wo man alles ran suhmen konnte!
Der Arzt hier bei uns in der Stadt hat ein ganz normales..da kann man auch nicht vergrößern! Der Arzt Gestern meinte das wir Schnappi bestimmt bals einschläfern lassen müssten..weil er sonnst ersticken würde! Der Arzt wo wor eben waen meinte er lege seine Hand ins Feuer das dieses Tier selbt wenn es MINI MINI METASTASEN HÄTTE auf keinen Fall in den nächsten 14Tagen ersticken würde..wobei er auch NICHTS sehen konnte auf dem Bild!
Er konnte sich eben nicht wirklich einen Reim darauf machen was dem Tier fehlt...denn derr Schnappi liegt mal rum als wäre er fast tot..und 10Minuten später läuft er herum als wäre NICHTS!
Der Arzt riet auch davon ab den jetzt sofort einschläfern zu lassen....und gab uns ein Medikament gegen schmerzen und Entzündung mit;)
Jetzt sitzt er gerade ganz gemütlich unter seiner Wärmelampe als wenn nichts gewesen wäre..so lag er vor Stunden auf meinem Bett und ich dachte er stirbt!
Was mir auch aufgefallen ist: Schnappi und noch eine andere Barti die ich habe machen seit Jahren eine ganz komische Sache beim Trinken!
Ich gebe denen ein-zwei Tropfen in den Mund mit der Pipette..und dann reißen die auf einmal den Mund hin und her und bewegen die Zunge Minuten lang hin und her als wenn die etwas essen würden!
Das sieht richtig gefährlich aus zum Teil:(
Und ausschlaggebend das wir vorhin dann noch zu einem 2ten Arzt gefahren sind war das Schnappi auf meinem Bett saß und diese Bewegung machte-wohl ohne trinken!
Ich nahm dann die Pipette und gab Ihm ganz vorsichtig nur 2Tropfen in den Mund...da riß er den auch wieder auf...bewegte seine Zunge hin und her...ich dachte er stirbt!?!?
Dann lag er quasi REGUNGSLOS auf meinem Bett so das wir Ihn in die Box taten und SORFORT zum Arzt gefahren sind!
Schon im Auto wurde er wieder total agil und fit!
Wo er auf meinem Bett lag dachten wir alle er sei tot so das mein Vater Ihn zum Testen auf den Rücken legte..Schnappi aber noch strampelte und da wussten wir das er noch lebt!
Sory für all die Fehler und falschen Satzzeichen...aber ich bin so durcheinander!
Ach ja...schnappi ist 6Jahre alt und aufgezogen haben meine Schwester und ich Ihn vor Jahren alleine;)
Hatten damals einen Wurf von 21Eiern und haben ALLE durch gebracht;)
ich würde mich freuen wenn jemand eine Ahnung hat was mit Schnappi nun wirklich los ist!

lieben dank Meri
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Das hört sich ja alles echt dämlich an :? Gibst du bitte mal deine kompletten Haltungsbedingungen an :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
mel_p862
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 192
Registriert: 26.04.2010, 20:38
Wohnort: Güstrow

Beitrag von mel_p862 »

Also es ist sicher sehr schwierig zu sagen, was deinem Tier fehlt. Allerdings verstehe ich nicht so ganz, warum du ihn dann noch raus aus dem Terrarium aufs Bett holst, wenn es ohnehin geschwächt ist. du wirst sicher dort nicht die idealen Bedingungen (z.B.: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, etc.) haben...
Dann wären deine Haltungsbedingungen auch wichtig, also Größe des Terras, Beleuchtung, Bodengrund, wann letzte Kotprobe, etc.
Warst du denn jetzt bei einem Reptilienspezialisten? Wenn nicht, wäre dass dann das erste was ich machen würde und vorerst würde ich das Tier nicht aus dem Terrarium holen... für manche Bartis ist das purer Stress...
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag