Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Gewichtsabnahme

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

KleineCorinna
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2010, 22:19
Wohnort: Limburg an der Lahn

Gewichtsabnahme

Beitrag von KleineCorinna »

Hallo Leute,

meine fünf Bartagamen sind ca. 3 Wochen in der Bahandlung weil die Kotprobe nicht okay war. Jetzt habe ich das nächste Problem mein Männchen hat in der Zeit sehr stark abgenommen. Und die Schwanzwurzel sieht auch nicht so gut aus. Ich habe in mein Buch gelesen das man den dann Babybrei geben kann.
Jetzt meine Frage: Kann ich das echt machen oder was kann ich überhaupt machen da er wieder ein bisschen zu nimmt?
Der geht auch nicht mehr so ans Essen wie sonst.
Ich hoffe ihr könnt mir paar Tipps geben.

Liebe Grüße Corinna
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Hallo KleineCorinna,

gegen was wurden deine Bartis denn behandelt und wie stark ist die Gewichtsabnahme?
Bei manchen Medikamenten gibt es die Nebenwirkung, dass die Tiere träge werden und das Fressen verweigern.
Du kannst sie dann mit verschiedenen Sachen aufpeppeln. Zum Beispiel mit Bioserin (Proteinpräperat) oder Critical Care. Bekommst du beides beim Tierarzt. Frag ihn auch am besten, was er dir Empfehlen kann.
Mit Babybrei habe ich keine Erfahrungen und würde es persönlich aber auch nicht verfüttern.
LG Barta_Sid.
Benutzeravatar
Trojan Spirit
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 82
Registriert: 01.07.2010, 11:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Trojan Spirit »

Hi,

tut mir leid das Deine Bartis krank sind (waren?).

Wie alt sind Deine Bartagamen denn? Was haben sie vor der Behandlung gewogen und wieviel jetzt?
Was genau hat denn der TA festgestellt? Weißt Du was für Medikamente sie bekommen haben? Inwiefern sieht die Schwanzwurzel nicht gut aus?
Ist die Behandlung jetzt abgeschlossen und die letzte Kotprobe okay?

Das mit dem Babybrei hab ich noch nicht gehört. Das muss aber nicht heißen das es schlecht ist. Vielleicht kannst Du ja tatsächlich mal versuchen ihm ein Tröpfchen Möhrenbrei oder so (was er halt gern gefressen hat) mit der Pipette anreichen oder auf die Nase zu träufeln. Vielleicht leckt er es ab und kommt so langsam wieder ans fressen. Normalerweise sind solche Babygläschen vollkommen unbehandelt und somit eigentlich auch nur Möhre o.ä., nur halt klein gemacht. Frag aber bitte vorsichtshalber mal den TA was er davon hält.

Wenn die Behandlung abgeschlossen ist kann ich Dir als Aufbaupräperat Bene-Bac empfehlen. Das baut die Darmflora wieder auf. Ich bekomme das von unserem TA immer gleich mit. Ist so eine grüne Paste. Aber auch hier: Bitte mit dem TA absprechen!

Gute Besserung den kleinen Patienten, CU, TS
Zuletzt geändert von Trojan Spirit am 15.11.2010, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Sei lieb zu Deinem Barti, dann ist er es auch zu Dir.
Cougar
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 673
Registriert: 26.06.2007, 12:58
Wohnort: Ndb

Beitrag von Cougar »

Hi,

Babybrei als Aufbaunahrung bzw. als Zwangsfütterungsnahrung ist mir bekannt. Diese Baby-Gemüsebreie kann man verwenden, oder man macht sich soetwas einfach selbst. Ebenso gelten z.B. Wachsmaden und Zophobas als sehr nahrhaft und können zu Aufbauzwecken verfüttert werden. Bei Zophobas bitte vorher Kopf abtrennen. Diverse hochwertige Vitaminpreparate unterstützen die ganze Maßnahme ebenso.

Wie schon erwähnt, kläre vorher mit deinem TA ggf. den Grund der (akuten) Gewichtsabnahme und evtl. Zwangsfütterungsmaßnahmen ab.
-------
Ser's
KleineCorinna
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2010, 22:19
Wohnort: Limburg an der Lahn

Beitrag von KleineCorinna »

Hallo,

erstmal danke für die schnellen Antworten!

Also, meine Bartagamen hatten (haben) Kokzidien und Eier von Oxyure. Sie haben gestern das letzte Mal was bekommen dagegen. Bei meinen vier Weibchen war (ist) alles okay die verhalten sich normal fressen normal und haben in der Zeit auch gut zugenommen. Nur mein Männchen nicht....der geht nicht ans Essen ran wenn überhaupt nur ein oder zwei Heimchen und ist die meiste Zeit in der Hölle und überhaupt nicht bei der Gruppe. Ich weiß das so was vor kommen kann,bei der Behandlung! Aber er hat so schwer angenommen ca. 30g deswegen mach ich mir ja auch meine Gedanken. Der Kopf passt nicht mehr zum Rest des Körpers und die Schwanzwurzel ist ein bisschen zusammen gefallen. Mit den Zophobas habe ich es schon versucht, essen alle nicht außer ein Weibchen....die anderen gucken die nur an und gehen immer ein Schritt zurück....Ich werde das jetzt mal mit dem Babybrei versuchen und wenn es dann immer noch nicht besser wird...muss ich halt mal mit dem Tierarzt reden. Muss da sowieso eine Kotprobe hin schicken um zu gucken ob die auch nichts mehr haben.

Liebe Grüße Corinna
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Nein - nicht erst versuchen mit Babybrei zu füttern und DANN zum TA :? Du sollst es erst mit dem TA absprechen - er soll sich das Tier nochmal anschauen - eine Zwangsfütterung mit Brei NUR in Absprache mit einem reptilienkundigen TA :!: Du könntest es auch noch mit Putenfleisch versuchen. Frisches Putenfleisch holen und dies in dünne Streifen schneiden und dem Männchen mal per Pinzette anbieten - vielleicht klappt es so noch mit dem selbständigen Fressen :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
KleineCorinna
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2010, 22:19
Wohnort: Limburg an der Lahn

Beitrag von KleineCorinna »

Also, er hat heute paar Heimchen gefressen und ein bisschen Brei bekommen! So 5 Tropfen und dann wollte er auch nicht mehr! Ich habe es ihm auf Maul gemacht und hat es auch selber gefressen! Puttenfleisch? Okay,das habe ich auch noch nicht gehört...möchte ich aber auch nicht versuchen. Ist es denn überhaupt schlimm das er ca. 30g abgenommen hat?


Liebe Grüße Corinna
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Hallo,

wie schwer war das Tier denn vor der Behandlung? Bei einem ausgewachsenen Tier, welches über 300g wiegt, wäre die Gewichtsabnahme nicht ganz so tragisch. Aber bei einem recht jungen bzw. leichten Tier, wäre eine Gewichtsabnahme von 30g schon viel.
Schön wenn er jetzt schon ein bisschen selber gefressen hat. Geh aber trotzdem mit die Tier zum TA, damit er sich den Barti angucken kann und dir Ratschläge gibt, wie du ihn wieder aufpeppeln kannst.
Zuletzt geändert von Barta_Sid am 16.11.2010, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
LG Barta_Sid.
Benutzeravatar
Trojan Spirit
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 82
Registriert: 01.07.2010, 11:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Trojan Spirit »

Hi Corinna,

wenn ich das richtig verstanden habe ist das Männchen noch in der Gruppe, richtig?

Bitte ganz, ganz schnell trennen!

Zum einen ist es nur eine Frage der Zeit bis sich auch die Mädchen anstecken, zum anderen wird das kranke Tier durch die Gruppe gestresst.

Und, zwingend, den Bodengrund wechseln, das Terrarium gründlich reinigen und desinfizieren, desgleichen mit den Einrichtungsgegenständen.

Wenn das Männchen noch die ganze Zeit bei den Damen war wirst Du leider auch nicht um eine weitere Kotprobe bei denen herumkommen, da sie sich inzwischen auch angesteckt haben können.

Bei einem ausgewachsenem Tier sind 30g noch nicht unbedingt tragisch, das kann man wieder aufpäppeln. Die Frage ist nur, in welcher Geschwindigkeit er das Gewicht verloren hat. Das sollte langsam gestoppt werden. Zophobas sind dafür immer gut, die setzen ordentlich an. Vielleicht mag er ja Avocados. Auch gut für den Gewichtsaufbau. Meiner ist verrückt danach, bekommt es aber höchstens mal als Weihnachtsbraten :wink:

Gute Besserung Deinem Männchen, alles Gute, TS
Sei lieb zu Deinem Barti, dann ist er es auch zu Dir.
KleineCorinna
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2010, 22:19
Wohnort: Limburg an der Lahn

Beitrag von KleineCorinna »

Hallo,

also, mein Männchen hat vor der ganzen Behandlung ca. 95g gewogen.
Meine ganzen 5 Bartis war (sind) krank. War auch in Behandlung ich muss mal gucken das ich auch die Tage eine Kotprobe verschicke...Das Terra habe ich vor der ganzen Behandlung sauber gemacht. Nur mein Männchen hat in der Zeit so strak abgenommen...die sind noch nicht so alt ca. ein halbes Jahr!
Benutzeravatar
Trojan Spirit
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 82
Registriert: 01.07.2010, 11:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Trojan Spirit »

Hi Corinna,

Du solltest dringend nochmal mit Deinem TA sprechen. Der Arme hat ja in der Zeit ein Drittel seines Gewichts verloren, das ist für so einen Kleinen schon ne ganze Menge.
Ich denke um eine Zwangsernährung kommt er nicht herum, vielleicht auch eine kleine Vitaminspritze.

Ist er nun getrennt von den anderen oder nicht? Das ist im Moment sehr wichtig, weil die anderen in der Gruppe (wie alt sind die denn?) ihn vermutlich sehr stressen.

Meine besten Wünsche für Euch, TS
Sei lieb zu Deinem Barti, dann ist er es auch zu Dir.
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Hallo Corinna,
du sagst, du hast das Terra vor der Behandlung sauber gemacht. Hast du deine Bartis dann während der Behandlung in einem extra Quarantäne-Terra gehalten oder im eigentlichen Terrarium. Denn wenn du sie in dem sauber gemachten Terra behandelt hast, hast du die Kokzidien und Würme mit hoher Wahrscheinlichkeit schon wieder im Terra.

Das ist natürlich für so ein kleines Tier recht viel an Gewichtsverlust. Da kann ich mich nur meinen Vorredner anschließen: Unbedingt zum TA
LG Barta_Sid.
KleineCorinna
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2010, 22:19
Wohnort: Limburg an der Lahn

Beitrag von KleineCorinna »

Hallo,

meine vier Mädchen sind auch ca. 6 Monate alt außer eine die ich ca. 9 Monate alt.
Ja,ich habe die in dem Terra gelassen und habe es auch jeden Tag sauber gemacht....ich hab die auf Zeitung gehockt, was sie immer noch im Terra haben. Na toll, wenn ich die schon wieder habe!?! Aber wenn ich die doch auch in ein anderes Terra gehockt hätte, hätte ich die auch da jetzt. Wenn die nächste Kotprobe okay ist kommen die sowieso in ein neues Terra rein,was größer ist. Also, gestern hat mein Männchen wieder richtig gut gefressen. Hat auch ein bisschen Babybrei bekommen, was er von mein Finger geleckt hat! :lol:
Wie soll denn die Zwangsfütterung aussehen?

Liebe Grüße Corinna
Benutzeravatar
Barta_Sid
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2009, 20:57
Wohnort: Dresden

Beitrag von Barta_Sid »

Hallo,
schön wenn sie langsam wieder fressen.
Sprich das ganze mit der Zwangsfütterung bitte unbedingt mit dem TA ab. Der kann dir dann auch zeigen, wie du das mit deinem Barti am besten machst.
LG Barta_Sid.
Cougar
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 673
Registriert: 26.06.2007, 12:58
Wohnort: Ndb

Beitrag von Cougar »

wenn das Tier wieder gut frisst, ist eine Zwangsernährung überflüssig!
Achte bei diesem einen Tier bitte vorerst auf sehr gehaltvolle Nahrung.
-------
Ser's
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag