Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Verkrampfen der Hinterläufe

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
littletitus
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.05.2010, 20:56

Verkrampfen der Hinterläufe

Beitrag von littletitus »

Informationen zur Haltung:
Anzahl:3
Alter:8 Wochen
Geschlecht:1.2
Größe:zw. 18 - 23 cm GKL
Gewicht: zw. 13 -20 gr
Terrariumgröße: L200xB100xH130
Beleuchtung: 2xT5-54W, 3x40W-Wärmespots, 1 Vitalux, 1 Desert Sun 70W
Vitamin und Calziumversorgung: Kovamin + Sepiaschale
letzte Kotuntersuchung: vor 4 Wochen
bisherige Krankheiten: 0
[b]bisherige Behandlungen: 0
[b]Tierarztbesuch: 0
[b]Auffälligkeiten: 0
[b]Ernährungszustand: gut
[b]Wie lange schon in Besitz des Tieres: 4 Wochen


Guten Abend!

Hab wohl ein kleines Problem mit meinem noch sehr jungen Bock. Hab sie vor 4 Wochen alle drei bekommen, ne Kotprobe (und Quarantäne) wurde durchgeführt und alles war wunderbar... Die Tiere haben ca. 4 Tage gebraucht bis sie sich im Terra eingelebt haben und seitdem sind sie top fit, fressen super und wachsen wie wild! Fressgeil auf Heuschrecken und Golliwoog sind sie ebenfalls. Seit ca. 1 Woche ist das Männchen aber irgendwie etwas "inaktiver", sitzt vermehrt den halben Tag auf nur einem Fleck während die andern beiden eigentlich unverändert durch die Gegend flitzen. Zudem reißt das Männchen viel das Maul auf (so als passe die Temperatur nicht... (2 Höhlen mit Raumtemperatur, 3 unterschiedlich hohe Wärmespots mit 34, 38 und 44 Grad)) und zudem zucken seine Hinterläufe manchmal sehr unkontrolliert (sieht aus wie ein Krampf...). Wenn er sich dann aber eine zeit "ausruht" kann er wieder ganz normal laufen... Vitalux brennt 2x am Tag für 15 Minuten, dazu ist ja dazu noch die Desert Sun an... Kovamin geb ich jeden 2ten Tag auf jedes Futtertier... Sepiaschale liegt ebenfalls im Terra an 2 unterschiedlichen Orten... Den andern beiden geht es dazu wunderbar, sind flink und fidel wie die Sau... Er hat das vor ein paar Tagen schonmal gemacht, da haben wir die Kovamin-dosis für 3 Tage auf täglich erhöht, dann schien das ganze besser zu sein, er lief wieder mehr durch die Gegend und das zucken war weg... Gestern hat er jetzt wieder kein Kovamin bekommen und promt ist er heute wieder am zucken und liegt wieder mehr rum...

Hat jemand eine Ahnung!?

Kot sammel ich grad und für Freitag hab ich einen TA-Termin...

grüße,


Micha
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Erstmal grosses Lob - gute Haltungsbedingungen :wink:

Allerdings hat man dir die Tiere viel zu früh verkauft - sollte frühestens mit acht Wochen (meine Meinung nach sogar erst mit 12 Wochen) zur Abgabe bereit sein :? Dann ist die Gefahr sehr gross, dass du nicht die Geschlechter hast - die der Züchter dir gesagt hat. In dem Alter kann man das nicht sagen und die Tiere (Kerle) können super fuschen :wink:

Es kann natürlich sein, dass er eine Mangelerscheinung hat - das Zucken deutet schon sehr darauf hin. Weisst du, ob die Tiere genauso versorgt wurden beim Züchter - wie du es jetzt machst ? Gendefekte kann man natürlich ebenfalls nicht ausschliessen :? Mach weiter, wie du es bisher gemacht hast - würde ich auch so machen - und der TA Besuch ist unvermeintlich. Ein Spezialist muss sich das Tier vor Ort genau anschauen :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
WiRi
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 109
Registriert: 29.05.2010, 12:15

Beitrag von WiRi »

ich würde nicht nurauf sepa "vertrauen" ich füttere zusatzlich noch "dragovitD3" (sepia hab ich aber auch drin)
steht auf der dose korvimin nicht drauf das man das nur 1mal die woche füttern soll? ich meine gelesen zu haben ja
wenn nicht werde ichs schleunigst endern
Durch die Scheibe dess Terrariums zu schau`n ist besser als Fernsehn. sagte die Agame
littletitus
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.05.2010, 20:56

Beitrag von littletitus »

Hab die Tiere von der Augsburger Terraristik Messe vor gut einem Monat...! Von allen 3 (unterschiedlichen) Verkäufern kam die Aussage: "ca" 6-7 Wochen... Wobei da wohl einfach etwas nach oben verändert wurde, eben aufgrund dessen das man sie ja nicht so früh verkaufen sollte... Sie fressen bei mir alle wunderbar, wachsen super und es scheint ihnen wirklich gut zu gehen. Schwanzwurzel usw. ist auch gut ausgebildet, von daher denk ich nicht das sie "hinterher" sind mit ihrer Entwicklung. Nur wenn ich mir die Größe / Gewicht / Alter Tabelle so durchlese dann bleibt eigentlich kein anderere schluß zu als das sie jünger sind als mir gesagt wurde...! 2 der Tiere sind recht schöne Farbzuchten (stell die Tage mal noch bilder ein...), denen geht es eigentlich super, eben nur das etwas (farblich) normalere Männchen verkrampft eben seit ein paar Tagen... Wie die Tiere zuvor gehalten wurden weiß ich leider nicht bzw. hab ich`s mir damals alles sagen lassen, aber waren (wohl logischerweise...) immer ähnliche "perfekte" Aussagen...

Vitaminpräparate hab ich zwei hier: Reptivit (steht sogar noch ganz groß drauf mit Vitamin D3) und eben Korvimin ZVT. Hab anfänglich das Reptivit genommen und seit er so mit den Zuckungen angefangen hat mal auf das Korvimin umgestellt (man ließt ja eigentlich nur gutes drüber...). Dosierung soweit ich das auch immer gelesen habe eben bei jedem 2ten Fütterungstag auf jedes Futtertier...

mal schaun was der Arzt morgen spricht...

grüße
littletitus
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.05.2010, 20:56

Beitrag von littletitus »

so, nachdem es gestern wieder "ein bisschen" besser war hat er gestern bei der abendlichen Fütterung nochmal eine volle Dosis Vitamine (Mischung aus Korvimin, Reptivit und Sepiaschale) bekommen... Hab die Heuis vor dem Füttern in Wasser getaucht, dann ins Vitamingemisch... Heut morgen waren die Krämpfe weg, es waren nur noch leichte Zuckungen zu sehen... Und seinen Schwanz bewegt er nicht mehr sonderlich viel (stellen sie ja normalerweise beim rennen so hoch..), der hängt eigentlich nur noch so rum... Aber er ist wieder wesentlich fitter und läuft wieder durchs ganze Terra...

Naja, heut nachmittag hab ich einen Termin beim TA. Hab zum Glück hier in Nürnberg noch einen gefunden der auf Wildtiere / Exoten und Reptilien spezialisiert ist... FÜr den ist ne Bartagame warscheinlich sowas wie ein Hamster für nen normalen TA... *fg*

Ich werd berichten...

greetz
littletitus
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.05.2010, 20:56

Beitrag von littletitus »

So... War gestern beim TA... Also erstmal haben die kleinen Würmer (Kotprobe wurde direkt vor Ort untersucht, konnte sogar durchs Mikroskop kucken...). Was heißt ich hab heut noch ettliche kg Sand zu schleppen und darf noch einiges desinfizieren...

Das Zucken / Verkrampfen hat er auch deutlich gezeigt, der TA war aber auch etwas ratlos... Rachitis schloß er aus, Licht / Futter / Vitamine seien auch soweit super so wie ich ihn halten würde... Was ihn am meisten gestört hat ist der leicht krumm stehende Schwanz und die bewegungslosigkeit im Schwanz... Er tippt schwer drauf das der kleine sich den Schwanz gebrochen hat und ihm dadurch irgendwas aufs Rückenmark drückt wodurch er eben diese Schmerzen / Krämpfe bekommt...! Hab jetzt ein schmerzlinderndes / Abschwellendes Mittel bekommen das ich ihm jetzt bis Sonntag 1x am Tag (nebst der Wurmkur...) einflösen muss! Anfang nächster Woche gehts dann wieder zum TA und dann schaun wir weiter wie / ob das Mittel angeschlagen hat... Also recht viel schlauer bin ich jetzt irgendwie nich...

grüße,


Micha
Benutzeravatar
Bimo
Pogona Minor Juvenile
Pogona Minor Juvenile
Beiträge: 1177
Registriert: 03.12.2009, 13:37
Wohnort: Wilnsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Bimo »

Oh je, das tut mir leid für deinen Barti. Wünsch euch auf jeden fall gute Besserung.
Terrarium: 170/70/80
Bright Sun: 70w
Halogen Sun Spot: 50w und 75w
Tageslicht: 2x T5 49w
littletitus
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.05.2010, 20:56

Beitrag von littletitus »

da es heute wieder schlimmer war hab ich mich durchs Internet geschlagen... Hatte irgendwie auch ein etwas komisches Gefühl bei dem TA... Hab ihm 2x erzählt das ich das Gefühl hatte das es nach dem doppelten Vitamintag besser war... Er fragte dann nur die Haltungsbedingungen / Beleuchtung ab und wusste dann auch nicht so recht weiter...

Nach ein bisschen suchen... Tja, wie heißts so schön... wo das gute ist doch so nah... Krankheitsdefinition hier auf der Site...

Rachitis
Symptome
Für den Halter unbemerkt bleibt schnell das Frühstadium der Erkrankung, in dem die Bartagame Hinterkörper und Schwanz beim Laufen immer weniger stark anhebt. Feststellen kann man Rachitis auch relativ früh an den biegsamen Kieferknochen. Rachitis kann sich desweiteren durch Buckel, Knicke im Schwanz, Kieferdeformierungen und Verkrümmungen an den Beinen äußern. Unbehandelt schreitet Rachitis immer weiter fort. Die Bewegungen werden zunehmend unkoordinierter, die Hinterbeine können irgendwann nur noch hinterhergezogen werden. Die Deformierung des Kiefers kann soweit führen, dass die Bartagame die Nahrung nicht mehr selbständig aufnehmen kann. Eventuell hat das Tier auch Zitteranfälle. Wenn man die Bartagame nun auf den Rücken dreht, würde sie sich ohne Hilfe nicht mehr umdrehen können. Die weichen Knochen führen auch dazu, dass es bei den sonst relativ robusten Bartagamen, z.B. bei Sprüngen aus geringer Höhe, schnell zu Knochenbrüchen kommt.


Das trifft alles zu 100% zu.... Zum Totlachen... Und ich tu hier tagelang mit einem Schmerzmittel rum, anstatt den kleinen mit Vitaminpulver uns Sepiaschale stärker zu versorgen und die Vitalux schaltzeit zu verdoppeln...

Ich hoff das das ganze jetzt was bringt...

grüße
WiRi
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 109
Registriert: 29.05.2010, 12:15

Beitrag von WiRi »

viel glück für den kleinen :(
Durch die Scheibe dess Terrariums zu schau`n ist besser als Fernsehn. sagte die Agame
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag