Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

Bartagame-Info.de Bartagame-Info.de

Bartagame, Bartagamen & Terrarium Forum


-

Bartagamen und Terraristik Forum

Tropic-Shop.de
MitgliederlisteMitgliederliste  Nickpage ListeNickpage Liste  BenutzergruppenBenutzergruppen  StatistikStatistik  KalenderKalender  LexikonLexikon  SitemapSitemap  SuchenSuchenSuche  FAQFAQ  ForenregelnForenregeln
KleinanzeigenKleinanzeigen AnzeigensucheAnzeigensuche GalerieGalerie  SpieleSpiele  KarteKarte  Bartagamen und Reptilien ToplisteTopliste  ChatChat LoginLogin  RegistrierenRegistrieren
RSS News aus dem Bartagamen Forum

Krankheiten & Tierärzte Bartagame hat Kokzidien - schlechter Zustand
       Bartagame, Bartagamen & Terrarium Forum - Übersicht -> Krankheiten & Tierärzte
Vorheriges Thema anzeigen: Schwanz gelähmt nach Operation
Nächstes Thema anzeigen: Zwergbartagame verhält sich komisch  
 
Autor Nachricht
gtx470PB
Neuling
Neuling



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 18.04.2016
Beiträge: 4

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von gtx470PB! Für den Inhalt des Beitrages ist gtx470PB verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 18.04.2016, 21:23    Titel: Bartagame hat Kokzidien - schlechter Zustand

Informationen zur Haltung
Anzahl:
1 Tier
Alter:
8-9 Jahre
Geschlecht:
männlich
Größe:
ca. 22 cm (ohne Schwanz) Das Tier hat nur 1/3 des Schwanzes, wurde so gekauft
Terrariumgröße:
120x60x60
Beleuchtung:
Repti Glo 10.0 & ein (glaube auch Repti Glo) Wärmespot mit UVB Unterstützung
Vitamin und Calziumversorgung:
Zoomed A34-3E (davor längere Zeit anderes Calziumpulver)
letzte Kotuntersuchung:
vorgestern
bisherige Krankheiten:
keine - derzeit Kokzidien
bisherige Behandlungen:
keine - derzeit Baycox
Tierarztbesuch:
vorgestern
Auffälligkeiten:
Trotz zahlreichem Futter keine Gewichtszunahme
Ernährungszustand:
schlecht
Wie lange schon in Besitz des Tieres:
7 Jahre

Hi,

ich fange am besten am Anfang an...Meine Bartagame hat, wie ich seit heute weiß, einen hohen Befall an Kokzidien. Am Donnerstag letzte Woche hat sie von mir Heimchen und Löwenzahn (den sie am liebsten frisst) bekommen. Am Freitag morgen hat sie einen großen Haufen gesetzt, recht dünnflüssig und danach nochmal etwas, diesmal sehr flüssig.

Sie saß unter ihrer Wärmelampe und drückte ihren Oberkörper soweit nach oben wie es ging. Die Flanken des Unterleibes waren faltig. Von einem Tag auf den anderen sah sie viel zu dünn aus. Ich habe sie gebadet (vlt. Verstopfung) doch sie hat ein wenig getrunken und weiter nix. Sie war apathisch und wollte kein Essen mehr annehmen.

Am Samstag ging es ihr kein Stück besser und wir haben sie dem Notdienst vorgestellt. Auf dem Weg zum TA hat sie ein wenig Kot abgesetzt, der zur Untersuchung eingesammelt wurde. Der TA hat ihr eine Infusion gegeben, da sie viel Wasser verloren hatte. Außerdem gab man mir Futtermittel zur Zwangsernährung sowie BeneBac mit.

Sonntag blieb unverändert.

Heute habe ich nun das Ergebnis der Untersuchung - starker Kokzidienbefall. Ich habe mir von einem TA BayCox 5% geben lassen.

Soweit die Dinge.
Das Tier ist seit 7 Jahren bei mir, noch nie ging es ihr so schlecht. Nach dem Winterschlaf, der Februar beendet wurde, hat sie kaum Reserven. Trotz viel Grünfutter und ab und zu Heimchen und selten Mehlwürmer, hat sie nicht wie sonst wieder zugenommen. Sie liegt auf ihrem Stein unter der Wärmelampe, kneift mal das Auge zu und will absolut nichts fressen.
Eine Löwenzahnblüte, sonst äußerst beliebt, wird kaum beachtet.

Die Zwangsernährung gestaltet sich sehr schwierig. Sie will absolut nicht den Mund aufmachen. Hab ich es nach Minuten mal geschafft, wird direkt wieder zugeschnappt, muss den Finger auf der Mundspitze lassen. Sie windet sich und reißt den Kopf mit ganzer Kraft weg. Tricks wie Augen zuhalten oder am Bart ziehen, funktionieren nicht und ich geh nicht allzu zimperlich an die Sache. Ein wenig klappt es, wenn ihr das Futtermittel hinter die Lippe vor die Zähne drücke. Dann schluckt sie es, wenn es nicht wieder rausläuft.

Dann das Baycox, es ist die milchig-weiße Version (5%) der TA hat nichts von verdünnen gesagt, und ich habe vergessen zu fragen. Ich soll ihr 5 Tropfen, 5 Tage lang geben. 3-4 Tropfen hab heut in sie rein gekriegt.

Noch zu den Kokzidien, die Einrichtung muss wohl komplett ersetzt werden.
Wie ist das mit den Kokzidien beim Menschen? Ansteckungsgefahr? Oder reicht normales Händewaschen aus?

Langer Text, viele Fragen...tut mir Leid. Aber mein Tier so zu sehen, geht mir ordentlich an die Substanz und ich weiß nicht, wie lange sie das durchhält.

gtx
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 21.06.2012
Beiträge: 745

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Xineobe! Für den Inhalt des Beitrages ist Xineobe verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 21.04.2016, 19:25    Titel:

Hallo

Leider muss ich dir sagen, dass eure Haltung leider nicht wirklich opimal ist.

Das Terrarium sollte mindestens 150x80x80 haben, wenn nicht größer. Auch wenn er kleiner ist und ihm Schwanz fehlt, ändert das ncihts an seinem Platzbedarf.

Auch die Beleuchtung ist leider nichts für Bartagamen. Hier sind zwingend Lampen mit externem Vorschaltgerät notwendig. Direkt mit UV sind Bright sun Desert oder Solar Raptor HID. Dazu T5 Röhren mit Tageslichtspektrum.

Glo sind für Bartagamen weder hell genug, noch ist die Reichweite ausreichend.

Ja dei gegenstände müssen entsorgt oder Abgebacken werden. Ich würde die Situation gleich nutzen und ihm ein wirklich neues Terrarium bieten. Bei Ebay bekommt man günstig Bausätze für ein 200x80x80 Terrarium Wink

Die dunkle Beleuchtung kann auch mit der Inaktivität und dem Fressen zusammen hängen.

Wurde denn vor der Winterruhe eine Kotprobe gemacht und bei welcher Temperatur hat er denn geruht?

Mit der Medikamentengaben undbedingt Rücksprache mit dem Tierarzt halten. Dir kann hier keiner etwas zur Dosierung sagen, da keiner das Tier kennt.

Auch den Tierarzt mal nach BeneBac (Laktobakterien für die Damrflora) und HerbiCare oder RodiCare (Rohfaserreicher Nahrungsergänzungsbrei) fragen. Beides hilft meist bei geschwächten Tieren udn regt auch den Appetit etwas an. Ist auch freiverkäuflich erhältlich.

Grüße
Xin
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
gtx470PB
Neuling
Neuling



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 18.04.2016
Beiträge: 4

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von gtx470PB! Für den Inhalt des Beitrages ist gtx470PB verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 24.04.2016, 10:52    Titel:

Hi,

danke für deine Antwort.

Zuerst: Meinem Barti geht es derzeit wieder relativ gut. Am Montag habe ich mit der Medikation von Baycox 5% angefangen. Dienstag hat sie wieder Heimchen angenommen, was es mir unendlich leichter machte, das Medikament zu verabreichen. Bis Freitag hat sie Baycox bekommen.

Sie wirkt derzeit manchmal noch etwas müde, kneift aber die Augen nicht mehr so zu. Gestern hat sie gut getrunken und ich habe begonnen ihr BeneBac zu geben. An Grünzeug möchte sie noch nicht wirklich und gekotet hat sie bisher auch nicht. Ich denke, sie ist auf einem gutem Weg.

Zur Haltung: Ich weiß, dass das Terra größer sein müsste, nur habe ich schlicht keinen Platz. Es ist nur Platz nach oben. Die Beleuchtung ist ebenfalls unterste Grenze. Embarassed Da wird aber bald was dran gemacht.

Ich habe mir die Lucky Reptile UV Desert angeschaut. Soweit ich verstanden habe, kann ich diese als Wärmelampe sowie zur UV Versorgung verwenden?!

Achso, wie sieht das mit den Kokzidien aus bei kochendem Wasser?
Geht es auch, die Gegenstände mehrmals mit kochendem Wasser zu reinigen?
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 21.06.2012
Beiträge: 745

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Xineobe! Für den Inhalt des Beitrages ist Xineobe verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 24.04.2016, 12:34    Titel:

Hallo

Schön dass es ihm besser geht.

BeneBac sollte auch noch einmal gut unterstützen.

Ja die Bright sun gibt Wärme Licht und UV ab, muss aber mit einem Vorschaltgerät betrieben werden. Solche Lampen sind aber bei jeder Bartagame Pflicht.

Mit der Größe: Dann muss leider Platz geschaffen werden. Es sind wenige cm für uns, doch die halbe Welt für das Tier. Bartagamen brauchen zum Wohlfühlen einfach Platz zum Laufen in ihrem Reich.

Grüße
Xin
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen









Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Werbung! Für den Inhalt des Beitrages ist Werbung verantwortlich.

Verfasst am: 03.03.2021, 00:47    Titel: Anzeige (melde dich an oder registriere dich um diese Werbung auszublenden)


Nach oben
gtx470PB
Neuling
Neuling



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 18.04.2016
Beiträge: 4

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von gtx470PB! Für den Inhalt des Beitrages ist gtx470PB verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 29.04.2016, 10:46    Titel:

Hi,

ich hab jetzt die Bright Sun UV Desert in 50W da, wird morgen installiert.

Die vergangene Woche ging es dem Barti relativ unverändert. Wenn ich abends nach Haus komme, sitzt sie auf ihrem Sonnstein oder liegt darunter. Kommt aber raus, wenn was "interessantes" vor dem Terrarium passiert. Sie wirkt recht fit, steht also aufrecht, hat die Augen weit offen und ist aufmerksam, bewegt sich aber wenig.

Sie will immer noch kein Grünzeug und hat die Woche 5-6 Heimchen bekommen. Abwechselnd mit Calziumpulver und BeneBac "präpariert".

Am Sonntag hat sie gut getrunken, Mittwoch einen Schluck und gestern 4-5.
Kot wurde auch 2mal abgesetzt, sah wesentlich besser aus, als vor der Kokzidienbehandlung. Demnächst soll eine weitere Kotprobe gemacht werden.

Was mir aufgefallen ist: Von Dienstag bis Donnerstag hat sie jeweils nur kleinere Urinstücken abgesetzt. Dazu hatten diese teilweise kleine rosa Stellen im Weiß. Der Kot und auch der Urinstein Tage davor sah aber normal aus.
Ich erkläre mir das erstmal durch die Medikamente und das sie viel Wasser aufgenommen hat. ( Infusion vom TA, sowie selbst getrunken)

Von der Symptomatik einer Nierenerkrankung trifft nur das Absetzen kleiner Urinmengen zu.

Ich hoffe die neue Lampe hilft ihr etwas bei der Genesung.
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 21.06.2012
Beiträge: 745

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Xineobe! Für den Inhalt des Beitrages ist Xineobe verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 02.05.2016, 12:29    Titel:

Hallo

ich würde mit dem Tierarzt noch einmal Rücksprache wegen einer erneuten Infusion halten. baycox greift die Nieren schon an und wenn er schon vorher dehydriert war, sollt man darauf achten.

MIt der Bright sun ist sehr gut. Ihr werdet den Unterschied schnell sehen Wink

Das Terrarium sollte aber wie gesagt wirklich vergrößert werden.

Grüße
Xin
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
gtx470PB
Neuling
Neuling



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 18.04.2016
Beiträge: 4

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von gtx470PB! Für den Inhalt des Beitrages ist gtx470PB verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 12.05.2016, 10:08    Titel:

Hi,

ja, die Bright Sun gefällt dem Barti wirklich gut. Sie macht auch ausreichend Temperatur am Sonnenplatz.

Sonst geht´s dem Barti seit 3-4 Tagen wieder sehr gut. Pickt sich zwar noch die leckeren Sachen (meist farbiges) aus dem Grünzeug und lässt den Löwenzahn manchmal noch liegen, aber den Heimchen wird wieder äußerst engagiert nachgejagt.

Ich biete ihr jeden Tag Wasser an, indem ich das Wasser bisschen aufwühle.
Sonst hat sie scheinbar Probleme, es als Wasser wahrzunehmen.

Die Kotprobe, die ich zu Exomed geschickt habe, war ohne Befund. Very Happy Bevor es an die Neueinrichtung geht, wird aber wohl noch eine gemacht.

Danke, Xineobe, für die hilfreichen Tipps.

gtx
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult



Geschlecht: Geschlecht:m?nnlich
Anmeldedatum: 21.06.2012
Beiträge: 745

Bartagamen: 1.0

Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Xineobe! Für den Inhalt des Beitrages ist Xineobe verantwortlich.

BeitragVerfasst am: 12.05.2016, 11:17    Titel:

Hallo

Schön dass es ihm besser geht =)

Grüße
Xin
Nach oben
User ist offline Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Kleinanzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Bartagame, Bartagamen & Terrarium Forum - Übersicht -> Krankheiten & Tierärzte
Seite 1 von 1
    Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bartagame rennt durch Terra und kratz... Mariellabmwe36 Umfragen 1 05.02.2020, 13:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bartagame uriniert flüssig Cora Krankheiten & Tierärzte 1 15.11.2019, 13:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HILFE ! Absoluter Neuling, aus schlec... ThoRaySta Anfängerfragen 27 06.07.2019, 20:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Bartagame. Verhalten in der erst... Boxhamster Verhaltensweise 9 17.05.2019, 10:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bartagame frisst kaum nach Umzug peacy Krankheiten & Tierärzte 3 01.03.2019, 10:22 Letzten Beitrag anzeigen


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Links: Tuning Forum | Terrarienbau | American Bulldog Forum
Intern: Werben auf Bartagame-Info | Bartagamen News | Kontaktformular | Dankesliste | Impressum | Datenschutz
Info: Haltung | Krankheiten & Verhalten | Terrarium Größe & Einrichtung | Ernährung & Futter | Beleuchtung | Verhalten | Geschlecht
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group - Deutsche übersetzung von phpBB.de | � 2006 - 2021 Dominik Hirschinger | 66113 Angriffe abgewehrt
Server-Last: 54 Seiten geladen (5 Minuten) | Seite generiert in: 0.1902s (PHP: 41% - SQL: 59%) - SQL queries: 209 |  Besucher: 9.730.883 | Online: 35