Bartagame-Info.de Bartagame-Info.de

Bartagame - Info.de - Bartagamen Infos


-

Alles über Bartagamen und deren Haltung im Terrarium

Tropic-Shop.de
Folge Bartagame_Info auf Twitter RSS News aus dem Bartagamen Forum

Service

Bartagamen
Bartagamen Suche

Bartagamen mobil
Bartagamen Chat
Social Networks
Bartagamen Forum
Bartagamen und Terrarium Forum
Topliste
Bartagamen, Reptilien und Terraristik Topliste

Bartagamen

Gesetzesinformationen
Bartagamen allgemein
Colored Dragons
Bartagamen Arten
Vor dem Kauf
Bartagamen Geschlecht
Fachbegriffe
Krankheiten
Bartagamen Tierärzte
Bartagamen Verhalten

Haltung

Ernährung & Futter
Futtertiere
Nährwerttabelle
Heimchenzucht
Vergesellschaftung
Winterruhe
Pflege & Hygiene
Inkubation & Zucht

Empfehlung

Tropic-Shop.de

Terrarium

Terrarienrechner
Sand-Rechner
Strom-Rechner
Terrarium Größe
Beleuchtung
Beleuchtungszeit
Wärme & Temperatur
Luftfeuchtigkeit
Bodengrund
Terrarium Einrichtung
Terrarium Pflanzen
Terrarium Rückwand

Anleitungen

Rückwand-Bau
Inkubator-Bau

Sonstiges

Zoo, Messen,
Shop & Fachmarkt
Wallpaper
Werde Partner
Bartagamen News
für Webmaster
Ihre Werbung
Sitemap

Partner

Tuning Forum
Reptilien

Lecker Lebendfutter: Die Heimchenzucht


Weiterführenden Informationen suchen:
Heimchen zählen zu den Leibspeisen der Bartagamen. Da es die kleinen proteinhaltigen Leckerbissen in jeder Zoohandlung zu kaufen gibt, besorgen die meisten Halter ihren Terrarieninsassen das Lebendfutter dort. Leider jedoch überstehen oft viele der zirpenden Insekten den Transport in den kleinen Plastikboxen nicht. Deswegen gehen viele Besitzer von Bartagamen irgendwann dazu über, die Heimchen selber zu züchten. Vor allem, wer mehr als eine Bartagame hält, kann mit einer eigenen Heimchenzucht Geld, Zeit und Nerven sparen.

Hat man sich zur Zucht entschlossen, dann benötigt man zu allererst einen geeigneten Zuchtbehälter. Diesen bespannt man mit Fliegengaze. Außerdem braucht man für die Larvenaufzucht mehrere weitere Terrarien, die man ebenfalls mit Gaze bespannt.

Harmlose Tierchen

Der feinmaschige Stoff dient weniger der Sicherheit der Insekten oder ihres Halters (Heimchen beißen und stechen nicht, weswegen man für sie auf eine Haustierversicherung verzichten kann), als vielmehr der ausreichenden Frischluftzufuhr. Für die Eiablage benötigt man mehrere kleine Behälter mit etwa zehn Zentimetern im Durchmesser und einer Höhe von fünf bis sechs Zentimetern. Als Bodenbelag nimmt man Sand oder Hobelspäne und zu fressen gibt man den Insekten zum Beispiel Getreideflocken, Fischfutter, Mineral- und Vitaminpräparate, Chinakohl, Obst, Wildkräuter und Gras. Die Tiere müssen stets Feuchtfutter oder Trinkwasser zur Verfügung haben und wichtig ist obendrein, dass man die Temperatur in dem Zuchtbehälter konstant zwischen 25 und 30 Grad hält und Futterreste täglich entfernt.

Bartagamen Heimchenzucht
(Quelle: © Claudia Lampl / Pixelio)

Perfekte Bedingungen

Je jünger die Larven, umso höher die benötigte Luftfeuchtigkeit, die man mit einem Zerstäuber erreicht. Dennoch sollte man den Behälter immer ausreichend belüften. Optimal ist eine Menge von etwa 30 weiblichen und drei oder vier männlichen Tieren. In den Zuchtbehälter kommen etwa ein bis zwei Zentimeter Einstreu sowie Eierkartons als Unterschlupf und mitten hinein stellt man den Eiablagebehälter, in dem die Heimchen binnen kurzer Zeit ihre Eier ablegen. Sobald er gefüllt ist, setzt man ihn in einen der Aufzuchtbehälter. Nach etwa zehn Tagen schlüpfen die Larven, die sich in den Eierkartons verstecken. Bis die Tiere etwa zwei Wochen alt sind, muss man penibel auf eine hohe Luftfeuchtigkeit achten. Chinakohl eignet sich besonders gut zu ihrer Ernährung, dazu gibt es Trockenfutter.



Die Tropen im Wohnzimmer

Damit man die Heimchen sicher von ihrem Zuchtbehälter in das Terrarium der Bartagamen bekommt, sollte man die Insekten im Freien entnehmen. Denn nicht selten entwischen dabei einzelne Tierchen. Für den Fall braucht man zwar keine Haustierversicherung, da die zirpenden kleinen Gesellen keinen Schaden anrichten, doch etwas komisch ist es schon, wenn man es nachts aus allen Ecken des heimischen Wohnzimmers zirpen hört, wie man es sonst nur aus tropischen Sommernächten kennt...


Sponsoren

Online

VIP Code: he/&g54Dfb
Total: 19
Gäste: 19
Bartagamen Forum

Facebook

Zu Bartagame-Info bei Facebook
Besucher: 6.721.870 | Online: 22 Kontakt | Dominik Hirschinger © 2006 - 2017 | Impressum Ranking-Hits